Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2014/10/19

Architekten-Gespräche im Haus der Geschichte

Stuttgart (hdgbw) - Fünf namhafte Architekten aus Baden-Württemberg sprechen in Veranstaltungen der neuen Zeitzeugen-Reihe im Haus der Geschichte über die Frage: "Wie bauen Architekten unsere Zukunft?":
Stefan Behnisch, Regine Leibinger, Fritz Auer, Werner Sobek und Manuel Schupp werden von der Journalistin und Kolumnistin Susanne Offenbach befragt - nach Ideen und Problemen, ihrem Werk und ihren Visionen. Sie alle sind international gefragt und bauen auf der ganzen Welt - oft am wenigsten im eigenen Land.

Den Anfang macht am *Sonntag, 26. Oktober 2014, um 11 Uhr* im Haus der Geschichte Baden-Württemberg der Architekt Stefan Behnisch. Er ist der Sohn des Olympiapark-Baumeisters Günter Behnisch und führt ein international tätiges Architekturbüro, das unter anderem in Stuttgart den Geschäftskomplex Dorotheenquartier plant. Ein Schwerpunkt des Gesprächs sind die so genannten Bürgermeisterzahlen: Warum sprengen große Bauvorhaben fast immer den Kostenrahmen?

Die folgenden Veranstaltungen:
Regine Leibinger 16. November 2014, 11 Uhr
Fritz Auer 7. Dezember 2014, 11 Uhr
Werner Sobek 18. Januar 2015, 11 Uhr
Manuel Schupp 1. Februar 2015, 11 Uhr

Weitere Informationen: www.hdgbw.de/fileadmin/pdf/ZZ_2014-2015.pdf


--
Haus der Geschichte Baden-Württemberg
Kommunikation
Ausstellung: Konrad-Adenauer-Straße 16
Verwaltung: Urbansplatz 2, 70182 Stuttgart
Tel.: 0711 212 39 65
Fax: 0711 212 39 88
www.hdgbw.de