Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2014/10/23

Alphabetisierung am Arbeitsplatz

Bundesweite Informationsoffensive stellt Alphabetisierungs- und Grundbildungsarbeit in
Schwäbisch Gmünd und der Region vor.

Kampagne „Lesen & Schreiben - Mein Schlüssel zur Welt“ ab heute mit multimedialer Ausstellung
in Schwäbisch Gmünd. Die Infotour durch Deutschland macht das erste Mal Station in Baden-Württemberg.
Das ABC-Projekt bietet arbeitsplatzorientierte Alphabetisierung

Die vom Bundesministerium für Bildung und Forschung
(BMBF) gemeinsam mit den Ländern und den Partnern für Alphabetisierung im September 2012
gestartete Kampagne „Lesen & Schreiben - Mein Schlüssel zur Welt“ macht seit Mittwoch mit
ihrer multimedialen Ausstellung im Ostalbkreis Station. Anlässlich der Ausstellungseröffnung
in der „eule gmünder wissenswerkstatt“ bekräftigten Vertreter von Bund, Ländern und Kommunen
ihren gemeinsamen Einsatz für die arbeitsplatzbezogene Alphabetisierung Erwachsener. „Teilhabe
in einer Gesellschaft bedeutet nicht nur einen Arbeitsplatz zu haben, sondern auch Lesen
und Schreiben zu können. Denn: um unser demokratisches System zu verstehen und daran mitwirken
zu können, muss man Lesen und Schreiben können“, so Dr. Norbert Lurz vom Ministerium für
Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg.

In der anschließenden Gesprächsrunde zum Thema „Alphabetisierung und Grundbildung in
der Arbeitswelt“ berichteten lokale Akteure von ihren Erfahrungen. Unter Kurs-Teilnehmern,
Firmen, die Kurse anbieten, sowie den Arbeitsagenturen und Jobcentern herrscht große Einigkeit:
Alphabetisierung ist für die persönliche, aber auch die berufliche und gesellschaftliche
Entwicklung enorm wichtig. Denn „Alphabetisierung am Arbeitsplatz ist eine Win-Win-Situation.
Es geht dabei nicht nur um Produktivität. Der einzelne Mitarbeiter, aber auch die Gesellschaft
als Ganzes profitieren davon“, betont Elmar Zillert, Vorsitzender der Geschäftsführung
der Agentur für Arbeit Aalen.

Weitere Informationen


ABC - Arbeit - Bildung - Chancen stellt sich vor
Das Verbundvorhaben der Technischen Akademie Schwäbisch Gmünd und des Berufsausbildungswerks Schwäbisch Gmünd setzt in Betrieben an. Teilnehmerinnen und Teilnehmer können also Lese- und Schreibfähigkeit mit direktem Bezug zu ihrem betrieb¬lichen Alltag verbessern. Seit Anfang 2013 haben rund 100 Personen an circa 18 Kursen teilgenommen. Zusätzlich wurden
Schulungen durchgeführt, um Multiplikatoren in Ämtern, Schulen, Versicherungen und anderen
Einrichtungen für das Thema zu sensibilisieren.

Zahl der funktionalen Analphabeten senken


„Lesen und schreiben zu können, ist elementar für die berufliche, soziale und gesellschaftliche
Teilhabe“, so Bundesbildungsministerin Prof. Dr. Johanna Wanka. „Bund und Länder arbeiten
gemeinsam mit den Partnern für Alphabetisierung daran, die Zahl der funktionalen Analphabeten
in Deutschland weiter zu senken. Wir brauchen starke Bündnisse vor Ort. Schon jetzt trägt
die lokale Zusammenarbeit von Unternehmen, Verbänden, Gewerkschaften, Jobcentern und Bildungseinrichtungen
in vielen Regionen Deutschlands dazu bei, dass künftig noch mehr Erwachsene mit Lese- und
Schreibschwierigkeiten den wichtigen ersten Schritt in ein Leben mit der Schriftsprache
wagen. Dazu leistet auch die Kampagne „Lesen & Schreiben - Mein Schlüssel zur Welt“ einen
wichtigen Beitrag.“

Informationen aus erster Hand


Noch bis zum 30. Oktober 2014 ist die multimediale Ausstellung „Lesen & Schreiben - Mein
Schlüssel zur Welt“ in der „eule gmünder wissenswerkstatt“ in der Nepperbergstraße 7 zu
sehen.

Weitere Informationen unter: Icon externer Link www.mein-schlüssel-zur-welt.de