Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2010/01/09

Erben des Imperiums in Nordafrika. Das Königreich der Vandalen

Noch bis zum 21. Februar 2010 zeigt das Badische Landesmuseum Karlsruhe die Ausstellung "Erben des Imperiums in Nordafrika. Das Königreich der Vandalen".

Im Jahr 429 führt König Geiserich die Vandalen über die Meerenge von Gibraltar nach Nordafrika, wo sie ein mächtiges Königreich errichten. Entgegen ihrem späteren Ruf als Zerstörer leben sie in einem gut organisierten Staat und pflegen römische Lebensart. Rund 300 Objekte, darunter kostbarer Schmuck, einzigartige Mosaike und großformatige Bildwerke zeugen von Kunst und Kultur der Vandalen. Atmosphärische Inszenierungen, unter anderem eines frühchristlichen Baptisteriums, wie auch audiovisuelle Elemente erwecken die Welt des Vandalenreiches in der Ausstellung zum Leben.

Die große Sonderausstellung bietet zahlreiche Anhaltspunkte zu verschiedenen Fächern und Fächerverbünden wie Mensch, Natur und Kultur; Welt – Zeit – Gesellschaft; Geschichte; Latein; Religion und Ethik. Für Schulklassen werden neben einer Überblicksführung, die auch in englischer, französischer oder italienischer Sprache gebucht werden kann, spezielle Themenführungen mit anschließenden handlungsorientierten Aktionen sowie Kostümführungen angeboten. Genaue Beschreibungen finden sich unter www.landesmuseum.de/website/Deutsch/Museumspaedagogik/Lehrer/Sonderausstellung.htm. Buchungen und weitere Informationen unter Telefon: 0721 926-6520 oder service@landesmuseum.de.

Der Arbeitskreis "Schule – Museum" hat eine Link- und Literaturliste sowie Fragen zur Vor- und Nachbereitung des Ausstellungsbesuches erstellt. Die Dokumente können unter www.landesmuseum.de/website/dyndata/Lehrermaterialien_Vandalen.pdf heruntergeladen werden.

Bitte beachten Sie auch die Hinweise im Landeskunde-Portal des Bildungsservers.