Zum Kultusportal   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2010/01/19

Das landesweite Pilotprojekt SchulBankKredit fördert Schüler- und Juniorenfirmen.

Schülerinnen und Schüler, die ihre eigene Juniorenfirma gründen, sammeln wertvolle Erfahrungen im Umgang mit Geld und mit dem Alltag im Geschäftsleben. Jedoch mussten sie bisher das Startkapital für die Gründung aus eigener Tasche, über Eltern, Sponsoren oder Aktienverkäufe organisieren. Mit dem SchulBankKredit haben Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, bei der L-Bank ein Darlehen für das Startkapital während der Gründungsphase der Firma zu beantragen.

Dazu müssen die Schüler- oder Juniorenfirmen einen Antrag mit ausgearbeitetem Business- und Finanzierungsplan beim Wirtschaftsministerium einreichen. Das Wirtschaftsministerium prüft die Anträge und leitet sie zur Prüfung der Businesspläne an die L-Bank weiter. Wenn Geschäftsidee und Businessplan überzeugen, werden die Gründerinnen und Gründer zu einem Gespräch eingeladen. Im Bankgespräch muss der Kredit von mindestens 300 Euro und höchstens 1.500 Euro von den Schülerinnen und Schülern mit der L-Bank verhandelt werden. Dieses entscheidende Gespräch, in dem sie ihre Geschäftsidee und ihren Businessplan verteidigen müssen, führen sie - begleitet von einer Lehrkraft - mit Auszubildenden der L-Bank und deren Ausbilder. Hier entscheidet sich, ob der Antrag abgelehnt wird, nachgebessert werden muss oder ein Kreditvertrag geschlossen wird.

Weiterführende Informationen zur Antragsstellung sowie zu den Bedingungen unter: Icon externer Link www.schulen.newcome.de/schulen/03_Projekte/06_SchulBankKredit/index.php