Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2010/01/20

Bundesweite Schulaktion zum Thema Datenschutz

Ein beachtlicher Teil – auch der erwachsenen Bevölkerung – stelltsich in "Social Communities" oder auf Plattformen wie "YouTube" öffentlich zur Schau. Laut JIM-Studie 2009 veröffentlichen 83 Prozent der Internetnutzer im Alter zwischen 12 und 19 Jahren persönliche Informationen, Vorlieben oder Hobbys und 69 Prozent auch eigene Fotos und Filme im Internet.

Aber auch bei anderen Tätigkeiten, wie zum Beispiel Online-Einkäufen, der Nutzung der "Google Toolbar" oder mit einem einfachen Telefonanruf hinterlassen wir Datenspuren. Vielen sind die Dimensionen der nachverfolgbaren Datenspuren gar nicht klar. So können allzu freizügige Informationen oder Bilder noch Jahre später im Netz gefunden werden und einem mitunter Jobchancen verbauen, wenn der Arbeitgeber sich im Web über den Bewerber informiert.

Und auch rechtliche Verstöße, wie etwa die Veröffentlichung eines Fotos ohne die Einwilligung der darauf gezeigten Personen, sind vielen Nutzern nicht bewusst. Die Motivation, gerade bei Jugendlichen: die Lust an der Selbstdarstellung und das Bedürfnis, sich für Freunde so interessant wie möglich zu präsentieren.

Mit einer breit angelegten Informationskampagne zum SAFER INTERNET DAY will "klicksafe" jetzt das Problem "Datenschutz und Persönlichkeitsrechte im Web" in das öffentliche Bewusstsein rücken. Anlässlich des international veranstalteten Aktionstags für mehr Sicherheit im Internet sollen sich möglichst viele Klassen mit Projekttagen oder Unterrichtseinheiten an der "klicksafe"-Aktion beteiligen.

Dabei hilft das neue "klicksafe"-Unterrichtsmodul "Ich bin öffentlich ganz privat – Datenschutz und Persönlichkeitsrechte
im Web". Es bietet für alle Schulformen geeignetes Arbeitsmaterial für elf Unterrichtstunden und Projektvorschläge zur Vertiefung des Themas.

Neben umfangreichen Informationen erhalten Lehrer Arbeitsblätter für die Einzel- oder Gruppenarbeit sowie methodisch-didaktische Hinweise.

Interessierte Lehrer, Schulen und Institutionen können sich bereits jetzt mit einer E-Mail an sid@klicksafe.de
vormerken lassen und bekommen das Modul dann direkt nach der Veröffentlichung zugeschickt.

In Kürze kann das Material auch kostenlos über externer Link www.klicksafe.de heruntergeladen oder angefordert werden.