Zum Kultusportal   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2010/05/08

Die antike Welt auf elf Blättern

Eine Ausstellung des Projektseminars "Tabula Peutingeriana“ am Historischen Institut der Universität Stuttgart und des Archivs der Universität Hohenheim über die antike Straßenkarte "Tabula Peutingeriana“.

Sie wurde gestohlen, verschwand für Jahre und tauchte unversehens wieder auf. Die Geschichte der Tabula Peutingeriana ist, wie auch sie selbst, von einem Hauch von Ungewissheit umgeben. Wann sie genau entstanden ist, darüber streiten sich noch die Experten. Welchen Zweck sie erfüllte, das muss auch nach Jahrzehnten der Forschung weiter verfolgt werden. Doch wer auch immer der Auftraggeber dieser außergewöhnlichen Karte war, er hat der Welt ein einzigartiges Zeugnis der Menschheitsgeschichte hinterlassen. Was uns heute von der antiken Straßenkarte überliefert ist, ist eine mittelalterliche Abschrift des antiken Vorbildes. Heute befindet sich die Karte in der Wiener Hofbibliothek.

Seit sechs Semestern wird die Karte von Studierenden und Lehrenden im Rahmen eines Projektseminars unter verschiedenen Fragestellungen untersucht. Die Ergebnisse sind jetzt als spannende Zeitreise in der Ausstellung zu sehen und zu entdecken.

Ausstellungsort:
Universitätsbibliothek Stuttgart
Holzgartenstr. 16
70174 Stuttgart

Öffnungszeiten
Vom 15. Mai bis 1. Juli 2010,
Montag bis Freitag von 9 bis 20 Uhr,
Samstags von 10 bis 16 Uhr.

Führungen durch die Ausstellung für Schulklassen werden vom Projektseminar angeboten. Telefonische Anmeldung bitte unter 07144 3396979 bei Tanja Zimmermann.