Zum Kultusportal   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2011/04/02

Wege zu einem gerechteren Bildungssystem

Jugendliche sollen unabhängig von dem gesellschaftlichen Milieu, in dem sie aufwachsen, eine erfolgreiche Bildungskarriere absolvieren können – dieses Ziel haben sich Politik, Bildungspraxis und Wissenschaft gesteckt. Wie Bildung gestaltet werden muss, um dieses Ziel auch zu erreichen, darüber diskutieren Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Politikerinnen und Politiker sowie Bildungspraktikerinnen und -praktiker auf dem Kongress "Chancen eröffnen – Begabungen fördern. Bildung gerecht gestalten“ am 19. und 20. Mai 2011. Die Veranstaltung der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und der Initiative "Bildung & Begabung" findet im Umweltforum Berlin statt. Bildung & Begabung ist eine Initiative des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft und wird maßgeblich vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Eingeladen zum Bildungskongress sind neben Vertreterinnen und Vertreter aus Politik und Verwaltung, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Lehrkräfte, Eltern, Fachkräfte der außerschulischen Bildung, auch aus der Sozial- und Medienpädagogik, sowie der Jugendsozialarbeit. Den Eröffnungsvortrag wird Herr Prof. Dr. Drs. hc. Jürgen Baumert halten. Der Direktor Emeritus des Max-Planck-Instituts für Bildungsforschung Berlin war unter anderem für die erste PISA-Studie in Deutschland verantwortlich. Auf dem anschließenden Podium werden mit ihm zusammen der Berliner Bildungssenator Prof. Dr. Jürgen E. Zöllner und Prof. Dr. Raingard Knauer, Expertin für frühkindliche Bildung und Partizipation an der FH Kiel, debattieren. Im Fokus stehen die Situation und die Perspektiven der deutschen Bildungslandschaft.

Die Teilnahme am Bildungskongress ist kostenlos, aber nur nach vorheriger Anmeldung unter www.bpb.de/bildungsgerechtigkeit möglich. Die Teilnehmenden werden gebeten, sich mit ihrer Anmeldung für jeweils ein Forum pro Veranstaltungstag verbindlich einzutragen.