Zum Kultusportal   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2012-04-04

Plakatausstellung “Jugendopposition in der DDR”

Die Robert-Havemann-Gesellschaft und die Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur möchten mit der Plakatausstellung “Jugendopposition in der DDR” dazu beitragen, Jugendliche mit der Geschichte der Diktatur in der DDR sowie deren Überwindung vertraut zu machen.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen 18 junge Oppositionelle, die sich der SED-Diktatur entgegengestellt haben. In kurzen Texten wird geschildert, warum sie sich gegen das Regime engagierten und für welche Ideale sie sich einsetzten. Fotos und Dokumente, die teilweise zum ersten Mal gezeigt werden, ergänzen die Texte.
Die unterschiedlichen Porträts sind im Zeitraum von den Nachkriegsjahren bis 1989 angesiedelt. Beschrieben wird die Haltung der Protagonisten zum alleinigen Machtanspruch der SED, zu Scheinwahlen, zum Mauerbau und zur fortschreitenden Militarisierung der Gesellschaft.

Schülerinnen und Schüler können diese Diktaturerfahrungen diskutieren und mit ihrer eigenen Erlebniswelt vergleichen sowie noch lebende Protagonisten als Gesprächspartner einladen.

Die Ausstellung umfasst 20 Plakate und kann bei der Robert-Havemann-Gesellschaft gegen eine Schutzgebühr von 50 Euro bezogen werden.

Kontakt:
Robert-Havemann-Gesellschaft
Schliemannstr. 23, 10437 Berlin,
Fax: 030 447 108 19,
eMail info@havemann-gesellschaft.de
www.havemann-gesellschaft.de/index.php?id=641.

Weitere Informationen unter: www.jugendopposition.de.

Plakatausstellung “Jugendopposition in der DDR”