Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2012/10/27

Kino auf dem Stundenplan

Dokumentation "Paranoid Places" zur 20-jährigen Geschichte des Graffitis in Stuttgart

Anmeldeschluss: 23. November 2012

Das Landesfilmfestival bietet vom 28. November bis 2. Dezember 2012 im Metropol Kino in Stuttgart auch in diesem Jahr wieder ein spezielles Schulprogramm an.

Am 29. November 2012 besteht ab 10 Uhr die Möglichkeit, die Dokumentation "Paranoid Places" zu einem ermäßigten Preis von 4 Euro pro Schülerin oder Schüler zu sehen.
Der Film beleuchtet die 20-jährige Geschichte des Graffitis in Stuttgart. Nicht nur das Entstehen verschiedener Graffitis, sondern auch die Motivation und der Wunsch, der die Sprüherinnen und Sprüher antreibt, werden thematisiert. Das Filmteam spricht mit fünf Sprühern über ihre Vergangenheit und Gegenwart, begleitet sie bei ihren nächtlichen Aktionen und versucht herauszufinden, warum Sprüherinnen und Sprüher sich Nacht für Nacht in lebensgefährliche Situationen begeben, um ihren Namen in der ganzen Stadt zu verbreiten.
Anschließend ist eine Diskussion mit den Machern der Dokumentation vorgesehen. Anmeldungen nimmt das Filmbüro Baden-Württemberg entgegen.

Kontakt:
Filmbüro Baden-Württemberg,
Friedrichstrasse 23a
70174 Stuttgart
Telefon: 0711 221067
E-Mail: grimke@filmbuerobw.de.

Weitere Informationen finden Sie unter www.filmbuerobw.de.