Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2015/11/09

Unterricht im Kino: Vorhang auf für die SchulKinoWochen 2015/16!

Mit der Eröffnung der SchulKinoWoche Mecklenburg-Vorpommern in Boizenburg beginnen am 09.11.2015 die SchulKinoWochen des Schuljahres 2015/2016. Bis Mitte März werden in über 750 Filmtheatern bundesweit Filmvorführungen für Schulen zum ermäßigten Eintrittspreis stattfinden. Zum Auftakt in Boizenburg läuft in Anwesenheit des Regisseurs Hauke Wendler der bewegende Dokumentarfilm WILLKOMMEN AUF DEUTSCH, der zeigt, was passiert, wenn in der Nachbarschaft plötzlich Asylbewerber einziehen.

In den kommenden Wochen werden zahlreiche hochkarätige Gäste Filmvorführungen im Rahmen der SchulKinoWochen besuchen. In Hamburg erwarten wir Burghart Klaußner, der mit Schulklassen über seinen jüngsten Film DER STAAT GEGEN FRITZ BAUER sprechen wird. Gleich fünf verschiedene Gäste werden das hochaktuelle Gesellschaftsdrama Wir sind jung. Wir sind stark. über di Rostocker Ausschreitungen 1992 begleiten: Zur Diskussion mit Schulklassen haben sich der damalige Ausländerbeauftragte der Stadt Rostock Wolfgang Richter, der ZDF-Journalist und Augenzeuge der Rostocker Pogrome Jochen Schmidt, Regisseur Burhan Qurbani, die Hauptdarstellerin Trang Le Hong und der Drehbuchautor Martin Behnke angekündigt. Zur Auftaktveranstaltung der SchulKinoWoche Schleswig-Holstein kommt Rettet Raffi! Regisseur Arend Agthe mit seinem Hauptdarsteller Nicolaus von der Recke. Die preisgekrönten Drehbuchautoren Fred und Leoni-Claire Breinersdorfer kommen nach Halle (Saale) zur Vorführung von Elser - Er hätte die Welt verändert. Der erste besondere Kinderfilm Winnetous Sohn läuft als Auftaktfilm in Berlin und Mainz; hierzu werden das Autorenduo Anja Kömmerling und Thomas Brinx und die Produzentin Ingelore König erwartet. Produzent Philipp Budweg kommt nach Saarbrücken, um RICO, OSKAR UND DAS HERZGEBRECHE vorzustellen; ebenfalls in Saarbrücken wird Regisseur Douglas Wolfsperger seinen Dokumentarfilm WIEDERSEHEN MIT BRUNDIBÁR vorstellen. Regisseurin Cornelia Grünberg präsentiert VIERZEHN und ACHTZEHN an verschiedenen Orten. Das ehemalige Heimkind Wolfgang Rosenkötter kommt zu Vorführungen von Freistatt in Bordesholm und Hamburg. Und last but not least werden in Berlin der Direktor der Berlinale Dieter Kosslick und der Präsident der Bundeszentrale für politische Bildung Thomas Krüger mit Schulklassen ein Gespräch zu dem Berlinale-Gewinner TAXI TEHERAN führen.

Eine Vielzahl von Veranstaltungen im Rahmen der SchulKinoWochen werden durch renommierte Referentinnen und Referenten film- und medienpädagogisch begleitet. Einer der Höhepunkte hierbei ist die Vorführung von LAWRENCE VON ARABIEN im Rahmen der SchulKinoWoche Hamburg mit anschließender Diskussion. Die Vorführung ist Teil des Filmprogrammsm Icon externer Link www.visionkino.de/WebObjects/VisionKino.woa/wa/CMSshow/1262583 Globale Umbrüche - eine Welt im Wandel. Weitere Filme der gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung entwickelten Programmreihe sind DIE ABENTEUER DER KLEINEN GIRAFFE ZARAFA, UND DANN DER REGEN, DIE PIROGE, TIMBUKTU und LA BUENA VIDA - DAS GUTE LEBEN. In Kooperation mit der DEFA-Stiftung wird in Berlin und Magdeburg der DEFA-Verbotsfilm KARLA Icon externer Link www.visionkino.de/WebObjects/VisionKino.woa/wa/CMSshow/1808461?wosid=6ntRclJyl3OgMItxZpM6pw von Herrmann Zschoche vorgeführt. Aus Anlass des 60-jährigen Geburtstags des DEFA-Trickfilmstudios wird außerdem in einigen Ländern das Trickfilmprogramm MEHR Icon externer Link www.visionkino.de/WebObjects/VisionKino.woa/wa/CMSshow/1808460 ALS ZEICHENTRICK gezeigt.

Weiteres Highlight sind zahlreiche Expertengespräche im Rahmen des vom Bundesministerium für Wissenschaft und Forschung finanzierten Filmprogramms zum Wissenschaftsjahr 2015 - Zukunftsstadt. Forscherinnen und Forscher diskutieren mit Schülerinnen und Schülern in 17 geplanten Veranstaltungen die Themen Stadtentwicklung, urbane Nachhaltigkeit, Smart City, urbane Landwirtschaft und Megacities.
Die Anmeldezahlen bewegen sich auf dem Niveau der Vorjahre. Auf neuem Rekordkurs sind die SchulKinoWochen in Hamburg und Sachsen-Anhalt, deutliche Steigerungen im Vergleich zum Vorjahr werden für Mecklenburg-Vorpommern und Rheinland-Pfalz erwartet.

Hintergrund
VISION KINO ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek sowie der "Kino macht Schule" GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher e. V., dem HDF Kino e. V., der Arbeitsgemeinschaft Kino - Gilde deutscher Filmkunsttheater e. V. und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e. V. Die Schirmherrschaft über VISION KINO hat Bundespräsident Joachim Gauck übernommen.

Kontakt
Vision Kino gGmbH - Netzwerk für Film- und Medienkompetenz
Nadine Gröger
Große Präsidentenstr. 9
10178 Berlin
Tel.: 030 - 27577 571
Fax: 030 - 27577 570
info@visionkino.de
Icon externer Link www.visionkino.de