Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2017/01/05

Szenische Lesung: „Fluchtpunkte. Als Deutsche ihr Land verlassen mussten“

Zum Welttag der Migranten und Flüchtlinge am Sonntag, 15. Januar 2017, bieten das Haus der Geschichte Baden-Württemberg und die Landeszentrale für politische Bildung um 11 Uhr eine szenische Lesung. Über 60 Millionen Menschen sind heute weltweit auf der Flucht, für viele ist Deutschland ein Sehnsuchtsland. Aber auch Millionen Deutsche flohen in den letzten 300 Jahren aus ihrer Heimat vor Armut, Verfolgung, Rassenhass, Diktatur und Krieg. Ihre Erfahrungen, Gedanken und Gefühle macht die Veranstaltung im Haus der Geschichte hörbar. Angelika Schindler, Ron Spieß und Brigitte von Stebut lesen aus Briefen und Tagebüchern deutscher Auswanderer von 1709 bis 1959. Im Anschluss folgt eine Kurzführung von Kurator Dr. Rainer Schimpf durch die Museumsabteilung „Ein-Wandererland“. Die Lesung kostet 4 Euro (bei Führung zzgl. Museumseintritt).