Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2017/02/10

Deutscher Lehrerpreis – Unterricht innovativ“ vom 14. bis 18. Februar auf der didacta in Stuttgart

Der „Deutsche Lehrerpreis – Unterricht innovativ“, die gemeinsame Initiative der Vodafone Stiftung Deutschland und des Deutschen Philologenverbands, präsentiert sich mit umfassenden Informationen zum Wettbewerb auf der diesjährigen „didacta – Die Bildungsmesse“ in Stuttgart. Vom 14. bis 18. Februar 2017 können sich Besucherinnen und Besucher von Europas größter Fachmesse zum Thema Bildung auf dem Messestand des Cornelsen Verlags in Halle 1 Stand F51 ausführlich über den bundesweiten Wettbewerb und die aktuelle Wettbewerbsrunde 2017 informieren. Der Cornelsen Verlag ist Kooperationspartner des Wettbewerbs und vergibt einen Sonderpreis, der 2016 an das Gymnasium Kirchheim in Kirchheim bei München für das Projekt „Energetische 8samkeit“ ging.
Derzeit läuft die Bewerbungsphase für die 10. Wettbewerbsrunde auf Hochtouren. In der Kategorie „Unterricht innovativ“ können interessierte Lehrkräfte-Teams noch bis zum 19. Juni ihre innovativen und fächerübergreifenden Unterrichtsprojekte anmelden und die erforderlichen Unterlagen einreichen. Der Einsendeschluss für die zweite Wettbewerbskategorie „Schüler zeichnen Lehrer aus“, in der Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen 2017 und 2016 besonders engagierte Lehrkräfte für den „Deutschen Lehrerpreis“ nominieren können, endet ebenfalls am 19. Juni 2017. Alle Informationen dazu sind auf www.lehrerpreis.de zu finden ebenso wie Filme, Fotos und Pressemeldungen zu den Preisverleihungen der vergangenen Jahre.
Der Lehrerpreis mache deutlich, wie engagiert die Lehrkräfte in Deutschland seien, sagte Dr. Claudia Bogedan, Senatorin für Kinder und Bildung der Freien Hansestadt Bremen und Präsidentin der Kultusministerkonferenz im vergangenen Jahr, in ihrem Statement zur Preisverleihung 2016. Die ausgezeichneten Pädagoginnen und Pädagogen seien ein herausragendes Beispiel und hoffentlich Ansporn für den Nachwuchs, sich auch für den Lehrerberuf zu entscheiden, betonte sie weiter.
Insgesamt rund 4.500 Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte beteiligten sich 2016 am „Deutschen Lehrerpreis – Unterricht innovativ“. Ziel der Initiatoren Vodafone Stiftung Deutschland und Deutscher Philologenverband des 2017 zum zehnten Mal stattfindenden Wettbewerbs ist es, die Leistungen von Lehrerinnen und Lehrern sowie Schülerinnen und Schülern stärker zu würdigen und in den Vordergrund der öffentlichen Wahrnehmung zu rücken.