Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 
2017/03/11

Medienpädagogische Referentinnen und Referenten für die Arbeit in interkulturellen Settings gesucht

Medien sind im privaten und beruflichen Alltag nicht mehr wegzudenken. Um einen verantwortungsbewussten und selbstgesteuerten Umgang mit aktuellen medialen Herausforderungen zu ermöglichen, ist Medienkompetenz unerlässlich. Da Mediennutzung und -bewertung entsprechend der kulturellen Herkunft variieren, bildet das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) Referent/-innen aus, die selbst eine Migrationsgeschichte mitbringen.

Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg sucht Personen, die daran interessiert sind, sich beruflich weiterzuentwickeln und interkulturelle Medienbildung in ihrer Region mitzugestalten. Sie sollten über professionelle Erfahrungen im pädagogischen Bereich verfügen und großes Interesse an digitalen Medien bzw. Medienpädagogik mitbringen. Mutter- oder Zweitsprachen wie zum Beispiel Arabisch oder Farsi sind besonders erwünscht.

Schulung von Referent/-innen
Zur Vorbereitung auf die Tätigkeit als LMZ-Referent/-in findet ab April eine Schulung für ausgewählte Bewerber/-innen in Biberach statt. Im Mittelpunkt der Schulung stehen Themen wie Kommunikation im Internet und mit Smartphone, Daten- und Verbraucherschutz sowie medienethische Fragen im interkulturellen Kontext. Außerdem werden Grundlagen der Rhetorik und Präsentation, Gruppenarbeit und Moderation sowie Organisation vermittelt.

Durchgeführt wird die Schulung am 07./08. April und am 05./06. Mai 2017 im Kreismedienzentrum Biberach, Rollinstraße 9, 88400 Biberach an der Riß.

Ziel: Medienkompetenz in Familien mit unterschiedlichsten kulturellen Hintergründen stärken
Den Absolvent/-innen der Qualifikation bietet das LMZ die Möglichkeit, regelmäßig als freie Referent/-innen zu arbeiten. Sie gestalten im Auftrag des LMZ medienpädagogische Veranstaltungen für Eltern, wie zum Beispiel Elternabende oder Praxisworkshops, v.a. im Eltern-Medienmentoren Programm des LMZ. Um für Familien mit Migrationshintergrund gleichberechtigte Teilnahmechancen zu gewährleisten, werden Referent(inn)en gesucht, deren Migrationshintergrund sie zum Experten / zur Expertin für die jeweilige Kultur macht.

Absolventen/-innen erhalten Zertifikat
Die Schulung beinhaltet eine schriftliche und eine mündliche Prüfung. Werden diese erfolgreich abgeschlossen, erhalten die Teilnehmer/-innen ein Zertifikat über ihre Befähigung zur selbstständigen, medienpädagogischen Arbeit als freie LMZ- Referent(inn)en.

Bewerbungsschluss für die Qualifizierungsrunde ist der 15. März 2017.

Bewerben können sich Interessenten online auf
externer Link www.kindermedienland-bw.de/trainer.
Mehr über die medienpädagogischen Angebote, in denen die Referent/-innen zum Einsatz kommen werden, erfahren Sie unter
externer Link www.lmz-bw.de (Programme)
und auf den Seiten der Initiative Kindermedienland (Unsere Programme).