Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 

Online-Wettbewerb ”Jugend gründet“

Der bundesweite, von Baden-Württemberg ausgehende, Online-Wettbewerb “Jugend gründet” ist ein Angebot, Schülerinnen und Schülern wirtschaftliche Prozesse mit interessanten Lehr- und Lernangeboten zu vermitteln.

Bei dem zweistufigen Wettbewerb werden aus innovativen Geschäftsideen in den Sektoren Industrie, Dienstleistung und Handel online und spielerisch erfolgreiche virtuelle Unternehmen entwickelt. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden durch selbst organisiertes Lernen an die Themen Existenzgründung und Unternehmensentwicklung herangeführt. Das nötige Wissen können sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in beiden Wettbewerbsphasen in verschiedenen Kategorien (Lernmodule auf dem E-Learning Campus, Avatar, Glossar, Selbsttests) selbst aneignen. Innerhalb der beiden Phasen ist die Teilnahme zeitlich ganz flexibel gestaltbar. Die Begleitung durch eine Lehrkraft ist von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich.
“Jugend gründet” wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert und vom Steinbeis-Innovationszentrum für Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim umgesetzt. Die Teilnahme ist für Schülerinnen und Schüler (Sekundarstufe II) und Auszubildende kostenlos.

Das “Jugend gründet” -Team bietet interessierten Lehrkräften Lehrerfortbildungen zur Einbindung von “Jugend gründet” in den Unterricht an. Dies kann bei ausreichendem Interesse an Ihrer Schule als Präsenzveranstaltung stattfinden oder als Online-Fortbildung.

Weitere Informationen dazu und zum Wettbewerb gibt es auf der unten genannten Website. Auch die Anmeldung erfolgt online. Wettbewerbsstart
ist am 4. Oktober 2011.

Anmeldeschluss:
Einsendeschluss: 2011-12-31

Weitere Informationen: www.jugend-gruendet.de

Steinbeis-Innovationszentrum für Unternehmensentwicklung an der Hochschule Pforzheim