Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 

Spielend zum Lernerfolg

Ausgehend von der Erkenntnis der modernen Hirnforschung, dass Kinder beim Spielen lernen, will "Spielen macht Schule" als langfristig angelegtes Projekt das Spielen mehr in den Schulalltag integrieren. Daher stattet das Projekt in einem Wettbewerb jährlich 200 Schulen von der 1. bis zur 4. Klasse mit Spielezimmern aus.

Grundschulen in Baden-Württemberg haben 2012 zum fünften Mal die Möglichkeit, sich mit einem kreativen Konzept beim Verein Mehr Zeit für Kinder um eine kostenlose Spielzeug-Ausstattung zu bewerben. Auch engagierte Eltern- und Fördervereine können in Absprache mit Lehrerinnen und Lehrern tätig werden und ein Ideenpapier für Ihre Schule einreichen.

Neu in Baden-Württemberg: Pilotprojekt Spielen macht Schule-Werkstätten

Insgesamt stehen drei Themen zur Auswahl, die im schulischen Alltag eine besondere Herausforderung für Kinder darstellen und hierdurch ihren Lern- und letztlich Lebenserfolg fördern: Bei der "Werkstatt Modelleisenbahn" stellen sich Kinder einer Vielzahl unterschiedlicher Aufgaben, um eine komplette Modellbahnanlage mit Schienen, Häusern, Bäumen, Tunneln und vielem mehr zu konstruieren.

Die "Werkstatt Experimentieren" bietet zahlreiche Möglichkeiten, verschiedene Bereiche des täglichen Lebens zu erforschen und hierdurch ein erweitertes Umwelt- und Technikverständnis zu erlangen.

Die "Werkstatt Kreativität" unterstützt mit künstlerischen Materialien das freie, schöpferische Gestalten und bringt Kindern verschiedene Kreativtechniken näher.

Allgemeine Informationen, die Wettbewerbsunterlagen (im Download-Bereich) sowie beispielhafte Konzepte gibt es unter der unten angegebenen Adresse.

Anmeldeschluss:
Einsendeschluss: 2012-05-11

Weitere Informationen: www.spielen-macht-schule.de

Mehr Zeit für Kinder e.V.

Frankfurt