Zum Kultusministerium   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 

Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele

Die Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele widmen sich seit den 1980er Jahren der Förderung junger Talente in den Bereichen Theater, Literatur und Musik. Sie richten sich an junge Autor/innen und Musiker/innen im Alter von 11 bis 21 Jahren.

Die bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerbe belohnen die ausgewählten jungen Künstler mit der Einladung ins Haus der Berliner Festspiele zu einem mehrtägigen Treffen mit dem Angebot eines intensiven Campus-Programms und der Präsentation der ausgewählten Arbeiten vor Publikum. Darüber hinaus werden auch die kunstpädagogischen Leiter und Lehrer in die Bundeswettbewerbe einbezogen und mit einem Weiterbildungsprogramm angesprochen.

Die Bundeswettbewerbe gliedern sich in allen Sparten in drei Säulen: Auf der BÜHNE erfolgen die öffentlichen Präsentationen der Arbeiten. Der CAMPUS beinhaltet das Workshop-Programm und verschiedene Gesprächsformate für die ausgewählten Teilnehmer. Und das FORUM richtet sich an Pädagogen, Praktiker und Studenten der jeweiligen Bereiche der kulturellen Jugendarbeit.

Die Durchführung der Wettbewerbe beruht seit Jahrzehnten auf der Förderung durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.


tjm - Das Treffen junge Musik-Szene

Das 1984 gegründete Treffen junge Musik-Szene ist ein Forum für talentierte Nachwuchsmusiker bis Anfang 20. Die zum Treffen nach Berlin eingeladenen jungen Künstlerinnen und Künstler haben zuvor die Jury des bundesweit ausgeschriebenen Wettbewerbs zum tjm mit der bemerkenswerten Qualität ihrer Songs überzeugt. Bei dem fünftägigen Treffen in Berlin setzen sich die Jugendlichen in unterschiedlichen Workshops intensiv mit ihrer Musik auseinander, lernen andere Musiker verschiedenster Stilrichtungen und Formationen kennen und spielen natürlich gemeinsam: Ausgangspunkt und unbestrittener Höhepunkt des jährlichen Treffens ist das öffentliche Konzert vor großem Publikum im legendären Berliner Jazzclub Quasimodo.

tja – Das Treffen junger Autoren

Das Treffen junger Autoren verfolgt seit seiner Gründung 1986 das Ziel, literarisches Schreiben möglichst früh anzuregen und zu fördern.
Anhand der jährlich rund 700 eingesandten Wettbewerbsbeiträge aller Genres werden 20 junge Autoren für die Teilnahme an dem fünftägigen Treffen in Berlin ausgewählt. Hier bietet sich den Jugendlichen eine einmalige Form des Austauschs über ihr Schreiben: Unter der Anleitung erfahrener Schriftsteller arbeiten sie intensiv an ihren Texten, loten im Gespräch untereinander die Vielfalt literarischer Ausdrucksmöglichkeiten aus und stellen ihre Arbeiten bei der öffentlichen Lesung im Haus der Berliner Festspiele einem interessierten Publikum vor.
Die Texte der Preisträger werden im Anschluss in einer Anthologie veröffentlicht.

ttj - Das Theatertreffen der Jugend

Jährlich Ende Mai präsentiert das Theatertreffen der Jugend beispielhafte und bemerkenswerte Inszenierungen junger Ensembles, die als Preisträger aus einem bundesweiten Wettbewerb hervorgegangen sind. Darüber hinaus laden Workshops und Diskussionen die Festivalteilnehmer zum Dialog über aktuelle Tendenzen innerhalb der Jugendtheaterszene ein. Seit seiner Gründung 1979 ist das Theatertreffen der Jugend damit zugleich öffentliche Plattform und wichtiger Impulsgeber für die Theaterarbeit von und mit Jugendlichen und zählt zu den bedeutendsten Festivals seiner Art in Deutschland.

www.berlinerfestspiele.de/de/aktuell/festivals/02_bundeswettbewerbe/jugend_start.php

Anmeldeschluss:
Einsendeschluss: 2012-07-15

Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele
Dr. Christina Schulz
Schaperstraße 24
10719   Berlin
Tel.: +49 30 254 89-213
Fax: +49 30 254 89-132
E-Mail: bundeswettbewerbe@berlinerfestspiele.de

Bundeswettbewerbe der Berliner Festspiele