Zum Kultusportal   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 

"Deutschland sucht die Superdetektivklasse"

Aufregende Verfolgungsjagden und knifflige Rechercheaufgaben gehören zum Alltag gewitzter Nachwuchs-Detektive. Das ist bei den vier Helden der Erfolgs-Kinderbuchserie "Die Knickerbocker-Bande", die im Ravensburger Buchverlag erscheint und die seit Jahren eine treue Fangemeinde unter Lesern und Hobby-Spürnasen hat, nicht anders. Unter dem Motto "Deutschland sucht die Superdetektivklasse" richten der Ravensburger Buchverlag und die Stiftung Lesen im März 2005 einen Schreibwettbewerb für die Grund- und Hauptschule aus, bei dem Kinder in Eigeninitiative oder im Klassenverband kreativ werden können und Spaß am Lesen geweckt wird.

Der Autor der erfolgreichen Detektivserie, Thomas Brezina, hat hierfür einen Geschichtenanfang entworfen, der von den Kindern weitererzählt werden soll. Alle 17.000 Grund- und Hauptschulen sowie 10.000 Mitglieder des Stiftung Lesen-Lehrerclubs "Ideenforum Schule" erhalten im März eine 16-seitige Unterrichtsbroschüre mit dem Geschichtenanfang als Kopiervorlage und zahlreichen weiteren Ideen für den Unterricht rund um Spurensicherung, Geheimschriften und sonstigen für Hobbydetektive unerlässlichen Themen sowie Lesetipps. Unterstützt wird die Aktion von Pizza Hut.

Die Gewinnerklasse des großen Schreibwettbewerbs "Deutschland sucht die Superdetektivklasse" fährt nach Köln zur Aufzeichnung der TV-Show „Spielegalaxie“‚ ausgestrahlt auf Super-RTL, wo die Schülerinnen und Schüler den Quizmaster und Autor Thomas Brezina persönlich kennen lernen. Alle weiteren Teilnehmer bekommen Buch- bzw. Trostpreise.

Mehr Informationen gibt es in Kürze unter www.stiftunglesen.de. Rubrik: Aktuelle Projekte.

Die Website zur Knickerbocker-Bande: www.knickerbocker-bande.de Icon externer Link

Anmeldeschluss:
Einsendeschluss: 2005-05-11

Weitere Informationen: www.stiftunglesen.de

Stiftung Lesen

Tel.: 06131 /28890 -16 ode
E-Mail: katrin.hage@stiftunglesen.de