Zum Kultusportal   Zum Lehrerfortbildungsserver   Zum Landesmedienzentrum   Zum Deutschen Bildungsserver  
Aktuelles
Qualitäts- und Schulentwicklung
Lehrkräfte
Unterricht
Schularten
Elementarbereich
Beteiligte
Service
Webdienste
Wir über uns
 

Schülerwettbewerb "Turm³"

Wer plant und baut den originellsten Wasserturm aus Papier, Balsaholz, Kleber, Schnur und Stecknadeln? Die Ingenieurkammer Baden-Württemberg (IngKBW) lobt zum Schuljahr 2008/2009 den Schülerwettbewerb "Turm³" aus. Schülerinnen und Schülern aller allgemeinbildenden und beruflichen Schulen des Landes wird die Möglichkeit gegeben, ihr technisches Verständnis, ihre Kreativität und ihren Einfallsreichtum unter Beweis zu stellen.
Folgende Wettbewerbskriterien sind Voraussetzungen für eine erfolgreiche Teilnahme: Der Wasserturm soll 80 cm hoch sein. Ab einer Höhe von 60 cm soll ein Behälter, der einen Liter Sand (etwa zwei Kilogramm) fassen kann, integriert werden. Das Turmmodell soll auf einer Bodenplatte aus Sperrholz (Maße: 250 x 250 x 8 mm) angebracht sein. Die Anzahl der Auflagepunkte des Wasserturmes darauf ist frei wählbar. Sie dürfen sich allerdings nur auf einer Grundfläche von 200 x 200 Milimeter befinden. Die Bewertung der eingereichten Modelle erfolgt in zwei Alterkategorien. Schülerinnen und Schüler bis Klassenstufe 9 sowie ab Klassenstufe 10 treten gegeneinander an. Als Baumaterialien dürfen ausschließlich Papier (80g/m2), Balsaholz, Kleber, Schnur und Stecknadeln verwendet werden. Neben Einhaltung der Abmessungen und dem Bestehen des Belastungstests bewertet die Jury: das Eigengewicht die Originalität die Konstruktion (Statik) bzw. Gestaltung die Verarbeitungsqualität.
Diesen Wettbewerb führen auch die Ingenieurkammern der Länder Hessen, Rheinland-Pfalz, und Saarland unter der Schirmherrschaft der jeweiligen Kultusministerin oder des jeweiligen Kultusministers durch. Schirmherr des Landeswettbewerbs in Baden-Württemberg ist Kultusminister Helmut Rau MdL. Die Ingenieurkammer Baden-Württemberg freut sich über die Unterstützung des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg bei der Förderung des Ingenieurnachwuchses. Die Vergabe der baden-württembergischen Preise findet am Freitag, 6. März 2009 in der Aula der Hochschule für Technik in Stuttgart statt. Die IngKBW wird rechtzeitig über Uhrzeit und Rahmenprogramm zu dieser Veranstaltung informieren. In jeder Alterskategorie werden je 20 Preise vergeben. Der 1. Preis ist mit je 250 Euro dotiert, der 2. mit je 150 Euro, die Drittplatzierten erhalten 100 Euro. Es folgen in jeder Alterkategorie jeweils weitere sieben Preise mit je 50 Euro sowie zehn Preise mit je 25 Euro. Die Schirmherrschaft für den Südwestwettbewerb hat Bundesministerin Dr. Anette Schavan übernommen. Die besten drei Wettbewerbsbeiträge jeder Alterskategorie und jedes Landes nehmen an der Ermittlung des Gesamtsiegers der Südwestingenieurkammern am 20. März 2009 teil. Bei dieser Preisverleihung im Landesmuseum für Technik und Arbeit in Mannheim werden Preisgelder in Höhe von weiteren 2.700 Euro vergeben.

Anmeldeschluss:
Einsendeschluss: 2009-01-23

Weitere Informationen: www.ingkbw.de/dateien/TurmHoch3.asp

Ingenieurkammer Baden-Württemberg
Herr Bühler
Tel.: 0711 64971-41
E-Mail: buehler@ingkbw.de

Schülerwettbewerb