- Qualitätsentwicklung und Evaluation an allgemein bildenden und beruflichen Seminaren
Skip to content

Qualitätsentwicklung und Evaluation an allgemein bildenden und beruflichen Seminaren

Informationen zur Qualitätsentwicklung und Evaluation

Staatliche Seminare für Didaktik und Lehrerbildung und Fachseminare (kurz Seminare genannt) sind in Baden-Württemberg auf der Grundlage einer Projektvereinbarung mit dem Kultusministerium vom 29.01.2009 verpflichtet, einen internen Qualitätsentwicklungsprozess mit Selbstevaluation und Feedbackprozessen einzuführen und zu implementieren, sich regelmäßig der Fremdevaluation durch das Landesinstitut für Schulentwicklung (LS) zu stellen und auf dieser Grundlage Zielvereinbarungen mit dem Kultusministerium abzuschließen. Für alle Seminare im Land gibt es einen „Qualitätsrahmen für die Qualitätsentwicklung und Selbstevaluation“ als Orientierung für diesen seminarinternen Prozess.

Die erste Runde der Fremdevaluation aller Seminare wurde im Schuljahr 2013/14 abgeschlossen. Grundlagen der Fremdevaluation für die Seminare der verschiedenen Schularten waren die unten aufgeführten Qualitätsrahmen und Informationsbroschüren zum jeweiligen Verfahren. In Anlehnung an die zwei verschiedenen Konzeptionen und Verfahren der Fremdevaluation im schulischen Bereich - zum einen im allgemein bildenden Bereich, zum anderen im beruflichen Bereich, gibt es auch für die allgemein bildenden Seminare und die beruflichen Seminare unterschiedliche Konzeptionen der Fremdevaluation.

Fremdevaluation an allgemein bildenen Seminaren

Die erste Runde der Fremdevaluation an den allgemein bildenden Seminaren hat im Schuljahr 2011/12 mit einer Pilotphase begonnen und wurde im Schuljahr 2013/14 abgeschlossen. Dabei war der „Qualitätsrahmen Fremdevaluation an allgemein bildenden Seminaren“ Grundlage des eingesetzten Verfahrens, das in einer Informationsbroschüre näher beschrieben ist.

Fremdevaluation an beruflichen Seminaren

Die beruflichen Seminare wurden erstmals im Rahmen des OES-Konzepts im Jahr 2007 vom LS fremdevaluiert. Dabei wurde das damals gültige Verfahren der Fremdevaluation an beruflichen Schulen auf Seminare übertragen. Für die zweite Fremdevaluation der beruflichen Seminare wurde der Qualitätsrahmen der allgemein bildenden Seminare als Grundlage genommen und entsprechend modifiziert. Die zweiten Fremdevaluationen an beruflichen Seminaren wurden im Schuljahr 2013/14 vom LS durchgeführt.

Aktuell finden keine Fremdevaluationen an Seminaren in Baden-Württemberg statt. Weitere Durchgänge der Fremdevaluation an Seminaren sind geplant. (Stand Januar 2015)

Qualitätsrahmen für die Qualitätsentwicklung und Selbstevaluation, Dezember 2008

Flyer zur Fremdevaluation an allgemein bildenden Seminaren, April 2013

Broschüre mit Erläuterungen, Qualitätsrahmen und Informationsblättern zur Fremdevaluation an allgemein bildenden Seminaren, QE-17, April 2013

Broschüre mit Erläuterungen, Qualitätsrahmen und Informationsblättern zur Fremdevaluation an beruflichen Seminaren, QE-19, April 2013

Landesinstitut für Schulentwicklung

Logo Landesinstitut

Die Qualitäts- und Schulentwicklung an Schulen in Baden-Württemberg erfolgt durch das Landesinstitut für Schulentwicklung (LS).

... zur Homepage des Landesinstituts
Von diesem Server wird auf zahlreiche Seiten anderer Anbieter verwiesen, für die wir nicht verantwortlich sind und nicht haften.