Das Arbeitslosengeld I und II

Solidarität
Bild: Pixabay.de, CC-0

Klassenstufe: 9-13

Stundenumfang: 1-2 Stunden

Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten den Unterschied zwischen dem Arbeitslosengeld I und II und definieren den Begriff "Existenzminimum". Dabei arbeiten sie heraus, welche Folgen es haben kann, wenn eine Familie von "Hartz IV" lebt. Das Material ( .docx .odt, .pdf) bietet Texte und Aufgaben, für die Lehrerhand gibt es einen Erwartungshorizont ( .docx , .odt, .pdf).

Weiterführend kann mit dem Begriff der sozialen Gerechtigkeit gearbeitet werden, dazu wird ein Fallbeispiel eines Kindes aufgegriffen.

Mit Hilfe einer Tabelle ( .docx , .odt , .pdf ) können die Schülerinnen und Schüler mögliche Reformansätze von Politikern erarbeiten und diskutieren, eine Lösung findet sich im Lehrermaterial ( .docx .odt.pdf).

Für die Weiterarbeit in der gymnasialen Oberstufe bietet es sich an, dass die Schülerinnen und Schüler sich mit einer möglichen Reform auseinandersetzen. Dies kann als Hausaufgabe bearbeitet werden, alternativ mit der Schülerarbeitsseite

 

Angeboten wird auch eine Schülerarbeitsseite, auf der zum Thema "Armut hier und anderswo" gearbeitet werden kann. Die Schülerinnen und Schüler erarbeiten, was "Armut" bedeutet und unterscheiden die verschiedenen Arten der Armut (relative, emotionale und absolute Armut). In einem zweiten Schritt sollen sie einen Filmausschnitt sehen, Grafiken auswerten und sich mit Kinderarmut in Deutschland beschäftigen. Für die Lehrerhand stehen Lösungsansätze zur Verfügung ( .docx , .odt , .pdf ).