Hier finden Sie Informationen zu den Bildungsplänen im Fach Geschichte, außerdem Unterrichtsmaterialien, Linksammlungen, Werkzeuge zur Eigenrecherche und Hinweise auf außerunterrichtliche Lernorte.

Das lange 19. Jahrhundert

Unterrichtsmaterial der S I zum 19. Jahrhundert

The American Revolution: The Beginning of Bilingual History

Mit dieser Unterrichtseinheit wird in das bilinguale Fach Geschichte eingeführt. Die zur Verfügung gestellten Arbeitsblätter decken den gesamten Unterrichtsstoff für diese Unterrichtseinheit ab und sind verbunden mit einem Stoffverteilungsplan über 8 Unterrichtsthemen. Diese Themen können selbstverständlich auch im konventionellen Unterricht bearbeitet werden - die vielen Bildquellen, die hier verwendet werden, erleichtern auch den Zugriff außerhalb des bilingualen Unterrichts.


French Revolution (bilingual)

Die Unterrichtseinheit präsentiert Materialien, mit denen die Unterrichtseinheit "French Revolution" im bilingualen Unterricht vollständig abgedeckt werden kann. Das Modul präsentiert Bild- und Kartenmaterial, das auch im einsprachigen Unterricht einsetzbar ist. Neben der Arbeit mit Bildern steht die historische Text- und Kartenarbeit im Zentrum des Moduls.


Die Französische Revolution

Anhand von zwei historischen Darstellungen zur Französischen Revolution setzen sich die Schüler mit der Einberufung der Generalstände 1789 und der Rolle Napoleons auseinander.


Auswirkungen Napoleons auf den Südwesten

Das landeskundliche Informationssystem Leo-BW enthält ein Kartenmodul mithilfe dessen Schüler sich über die territorialen Veränderungen vor und nach Napoleon genau von Ort zu Ort informieren können. So können sie die Zugehörigkeit auf lokalgeschichtlicher Ebene eruieren und im kleinen Maßstab Säkularisation und Meditaisierung nachvollziehen.


Preußische Reformen 1807 - 1811

Preußische Reformen - Schüler erarbeiten sich selbstständig den Inhalt der Preußischen Reformen und vertiefen an ausgewählten Beispielen das Thema.


Umweltgeschichte global: Die Tamborakrise als historisches Mystery

Dieses Modul thematisiert die weltweiten Auswirkungen, die der Vulkanausbruch des indonesischen Tambora im Jahre 1815 hatte. Mithilfe eines Wirkungsgefüges, das die Schülerinnen und Schüler über ein Mystery erstellen, wird klar, dass diese Naturkatastrophe bis nach Württemberg gewirkt hat: Die Einrichtung des Cannstatter Volksfests sowie der Aufbau der späteren Universität Hohenheim sind mittelbar hierauf zurückzuführen.


Die Revolution von 1848/49

Anhand einer Quelle, die in den 1890er-Jahren verfasst wurde, setzen sich die Schüler mit einer einseitigen Sicht auf die Revolution auseinander.


Auswanderung aus dem Südwesten

Das landeskundliche Informationssystem ermöglicht den Zugriff auf Auswandererlisten aus dem Südwesten. Mithilfe dieser Informationen finden die Schüler heraus, zu welchem Zeitpunkt Bewohner ihres Ortes ihre Heimat verlassen haben und wohin sie migriert sind.


London 1850: eine europäische Metropole in den Augen eines Preußen

Anhand eines Reiseberichts von Theodor Fontane erkennen die Schüler die Veränderungen, die in London aufgrund der Industrialisierung vor sich gegangen sind. Sie arbeiten heraus, wie Fontane diese Veränderungen beurteilt. Zur Differenzierung können sie diese Entwicklung mit dem Urbanisierungsprozess in Süddeutschland vergleichen sowie sich mit dem Komplex Industriespionage befassen.


Ende des Deutschen Bunds

Die Schüler untersuchen eine pro-preußische Einschätzung zur politischen Lage 1866, geschrieben mit einem Jahr Abstand im Jahre 1867.


Die Gewerbefreiheit in der Kritik der Karikatur

Anhand einer Karikatur, die in 12 Einzelbilder aufgegliedert wird, erkennen Schüler, dass die Gewerbefreiheit als zentrale Errungenschaft des Liberalismus im zeitgenössischen Kontext auf herbe Kritik stieß.


Imperialismus: Die Gründung von Neu-Süd-Wales (Australien)

Anhand einer zeitgenössischen Quelle arbeiten die Schüler die Einstellung von Kolonialherren gegenüber den Eingeborenen heraus.


Bagdadbahn - ein deutsch-osmanisches Projekt

Mithilfe eines Zeitungsausschnitts aus dem Jahre 1911 untersuchen die Schüler die Absichten, die dem deutschen Engagement bei der Bagdadbahn zugrundeliegen.


Dokumentarfilm im Unterricht: Der Südwesten vor 100 Jahren

Mithilfe von Dokumentarfilmen sollen Schüler die Lebenswelt zwischen 1907 und 1920 im Südwesten kennenlernen und mit der heutigen zeit vergleichen.


„Die einzig mögliche Konsequenz war: KRIEG“? - Der Ausbruch des Ersten Weltkriegs im Computerspiel Historyline: 1914-1918

Am Beispiel des Computerspiels "History Line 1914-18" wird ein Narrativ zum 1. Weltkrieg dekonstruiert, das dem Spiel unterliegt. Damit wird ein Phänomen der populären Geschichtskultur als Gegenstand des Unterrichts etabliert.