Hier finden Sie Informationen zu den Bildungsplänen im Fach Geschichte, außerdem Unterrichtsmaterialien, Linksammlungen, Werkzeuge zur Eigenrecherche und Hinweise auf außerunterrichtliche Lernorte.

Historische Herrschaften: Säkularisation und Mediatisierung

Der deutsche Südwesten war vor 1800 ein sehr stark zersplittertes Herrschaftsgebiet. Heute lässt es sich nur sehr schwer rekonstruieren, welcher Herrschaft zu welchem Gebiet gehört hat. Um dies zu erleichtern, bietet das landeskundliche Informationssystem Leo-BW einen Zugriff über das sog. Kartenmodul, bei dem die Schüler selbsttätig auf einer digitalen Karte erforschen können, zu welcher Herrschaft welches Gebiet vor und nach 1803/1806 gehört hat.

Dazu vergleichen die Schüler die Karten von 1790 und die von 1815 mithilfe des Kartenmoduls von Leo-BW miteinander. Diese Karten lassen sich mithilfe von Leo-BW auf einer sehr genauen Maßstab herunterdimensionieren, wie etwa am Beispiel von Villingen und Schwenningen zu erkennen ist, bis hin zu einem Maßstab, der etwas die historische Grenze zwischen der Reichsstadt Esslingen und dem Herzogtum Württemberg markiert, wie er angesichts der heutigen Bebauung nicht mehr nachvollziehbar ist. Durch einfaches Anklicken in das Kartenmodul bei Leo-BW erscheint, wer die Herrschaft über ein bestimmtes Gebiet inne hatte. So können die Schüler an ihrem Wohn- bzw. Schulort die territoriale Zersplitterung en detail nachvollziehen.


Erforsche, zu welcher Herrschaft deine Heimatregion vor und nach der Säkularisation und Mediatisierung gehört hat.
Recherchiere Hintergründe hierzu (Herrschaft vor 1790, Herrschaftswechsel, Situation nach 1806) selbstständig im Internet.

Anleitung:
Kartensuche > herunterscrollen zu Adresssuche: Ortsnamen eingeben > hochscrollen zu Ebenenauswahl: „Historische Karten“ öffnen > "Historische Karten" öffnen > "Herrschafts- und Verwaltungsgrenzen 1790" anklicken

Achtung: Wenn man auf "Expertensicht" oberhalb der Karte klickt, ist das Feld, das man einsehen kann, viel größer.

Villingen und Schwenningen 1790
Villingen und Schwenningen 1790 819x559 Pixel

Grenze zwischen der Reichsstadt Esslingen und dem Herzogtum Württemberg 1790
Grenze zwischen der Reichsstadt Esslingen und dem Herzogtum Württemberg 1790 818x560 Pixel


An vier repräsentativen Beispielen aus den vier Regierungsbezirken sind die Karten von 1790 und 1815 hier exemplarisch einander gegenübergestellt; die Karten befinden sich in unterschiedlichen Maßstäben (vgl. unten links).

Bsp. 1: Nordwürttemberg 1790/1815

Nordwürttemberg 1790 Nordwürttemberg 1815
Nordwürttemberg 1790 825x556 Pixel und 1815 819x559 Pixel

Bsp. 2: Raum Biberach 1790/1815

Raum Biberach 1790 Raum Biberach 1815
Raum Biberach 1790 819x560 Pixel und 1815 824x559 Pixel

Bsp. 3: Südliches Baden 1790/1815

Südliches Baden 1790 Südliches Baden 1815
Südliches Baden 1790 820x557 Pixel und 1815 821x558 Pixel

Bsp. 4: Kraichgau 1790/1815

<c> leo-bw Kraichgau 1815
Kraichgau 1790 819x560 Pixel und 1815 825x560 Pixel