Hier finden Sie Informationen zu den Bildungsplänen im Fach Geschichte, außerdem Unterrichtsmaterialien, Linksammlungen, Werkzeuge zur Eigenrecherche und Hinweise auf außerunterrichtliche Lernorte.

2. Weltkrieg: Deutsche Besatzungspolitik in Polen

1. Deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt und Besatzungspolitik im Generalgouvernement

Den Auftakt für die Besetzung Polens bildet der Hitler-Stalin-Pakt vom 23. August 1939 (eigentlich: deutsch-sowjetischer Nichtangriffspakt).

Aufgaben:

1. Finde heraus, welche Vorteile sich Hitler und Stalin von dem deutsch-sowjetischen Nichtangriffspakt versprachen.

2. Zeige, welche Folgen dieser Pakt für Polen hatte.

3. Stelle auf der folgenden Karte dar, welche Reichsgaue vor 1939 polnisch waren.

4. Vergleiche die Karte des Generalgouvernements mit der Karte Polens von vor 1939.

5. Fasse mit Hilfe des Links Generalgouvernement die Maßnahmen der deutschen Besatzungspolitik im Generalgouvernement zusammen.


2. Die Shoah in Polen

Aufgaben:

1. Erkläre den Begriff Shoah.

2. Untersuche, was die Shoah für die Juden in Polen bedeutete.

3. Untersuche die Rolle der Ghettos in Lodz und Warschau.


3. Zusammenhang von NS-Ideologie und NS-Politik gegenüber Polen während des Zweiten Weltkriegs

Aufgabe:

1. Erstelle ein Kurzreferat, in dem du die Lebensraumpolitik der Nationalsozialisten der deutschen Besatzungspolitik im Osten zuordnest.

2. Erstelle eine Mindmap zur NS-Rassenideologie und gliedere die deutsche Besatzungspolitik im Osten in diese ein.

3. Stelle die Politik gegenüber Polen während des Zweiten Weltkriegs in den Zusammenhang der NS-Ideologie. Gehe dabei besonders auf folgende Stichwörter ein: