Hier finden Sie Informationen zu den Bildungsplänen im Fach Geschichte, außerdem Unterrichtsmaterialien, Linksammlungen, Werkzeuge zur Eigenrecherche und Hinweise auf außerunterrichtliche Lernorte.

Deutschland nach 1945

Unterrichtsmaterial der S II zur deutschen Geschichte nach 1945

Berliner Luftbrücke: Ersttagsbriefe als Quelle

Mithilfe von postalischen Belegen soll die propagandistische Dimension der Berliner Luftbrücke dekonstruiert werden. Nach einer Einführung zu den historischen Hintergründen werden diverse Ersttagsbriefe (First Day Covers) sowie Sonderstempel im Kontext des Berlin Airlift präsentiert. Schüler analysieren diese und ordnen sie in den historischen Zusammenhang ein.


Wahlplakate der Nachkriegszeit

Am Beispiel der Nachkriegszeit (hauptsächlich der ersten Bundestagswahl 1949) werden unterschiedliche methodische Zugänge vorgestellt, wie man mit Plakaten arbeiten und die Schüler für dieses Medium sensibilisieren kann.


Mythos "Trümmerfrauen"

Dieses Modul dekonstruiert den Mythos der "Trümmerfrau", so wie er seit vielen Jahren gepflegt wird. Spürt man den Trümmerfrauen der Nachkriegszeit nach, wird schnell klar, dass er sich auf die Sowjetische Besatzungszone beschränkt. Dass sich der Mythos dennoch im kollektiven Gedächtnis durchsetzen konnte, hat viel mit der Erinnerung an die Nachkriegszeit aus der Perspektive der Kindergeneration zu tun, wie den Schülerinnen und Schülern in diesem Modul klar wird.


Bundestags- und Landtagswahlen seit 1949

Mithilfe des landeskundlichen Informationssystems Leo-bw analysieren die Schüler die Bundestags- und Landtagswahlergebnisse von 1949/1952 bis 2009/2011 auf lokaler Ebene; im Vergleich einzelner Ergebnisse (sowohl diachron als synchron) mit der Bundes- bzw. Landesebene sowie untereinander erkennen Schüler lokale Besonderheiten sowie repräsentative Abbildungen des jeweiligen Wahlergebnisses.


Rückerstattung und Wiedergutmachung am Beispiel Mannheims

Die Schülerinnen und Schüler lernen die Praxis der Wiedergutmachung für NS-Opfer kennen, indem sie mehrere Fallbeispiele aus dem Raum Mannheim untersuchen. Dabei wird auch deutlich, auf welche Schwierigkeiten die Opfer gestoß sind, bis sie die Entschädigungssummen erhalten konnten.


60 Jahre Bundeswehr: Kontinuität und Wandel

Die Schülerinnen und Schüler lernen mithilfe von Bild-Text-Paaren aus dem Militärhistorischen Museum Dresden verschiedene Facetten der Bundeswehr kennen, die die in den vergangenen 60 Jahren bestimmten: z.B. Innere Führung, Verteidigung, Einsätze und Opfer, Alltag oder Kalter Krieg. Dabei steht sowohl der diachronische Aspekt der Entwicklung im Zentrum als auch Aspekte der Kontinuität. Insgesamt entsteht ein kritisches wie abgewogenes Bild der Bundeswehr.


Die Grünen in Baden-Württemberg: Wie aus einer sozialen Bewegung eine Partei wurde

Das Unterrichtsmodul schaut auf die Anfänge der Partei "Die Grünen". Dabei steht vor allem der Übergang zwischen "neuer sozialer Bewegung" und Parteigründung im Mittelpunkt, also die Wurzeln der Partei in den 70er-Jahren.


Ein ganz normales Leben in der DDR?

Anhand eines provokativen Textes einer britischen Historikerin zur DDR sollen sich die Schüler mit der Frage auseinandersetzen, wie sich das Phänomen der "Ostalgie" angesichts der SED-Diktatur erklären lässt.


Die letzte DDR-Regierung - ein historisches Mystery

Mithilfe von Zitaten, die von Mitgliedern aus der letzten DDR-Regierung unter Lothar de MaiziÚre stammen, sollen die Schüler rekonstruieren, vor welchen enormen Aufgaben die ersten frei gewählten Volksvertreter im Osten standen, und die Leistung der Regierung beurteilen.


Mauerfall und Wiedervereinigung

Mauerfall und Wiedervereinigung


Die rot-grüne Regierung 1998-2005

Die rot-grüne Regierung von 1998-2005 hat in vielen politischen Bereichen Neuland betreten: Erstmals kam die Bundeswehr zu einem Auslandseinsatz, seit 11. September 2001 steht der internationale Terrorismus auf völlig neue Art im Fokus der Aufmerksamkeit und innenpolitisch hat die Regierung Schröder durch die sog. "Hartz"-Reformen nicht nur die sozialpolitischen Grundkoordinaten der Bundesrepublik verändert, sondern sich auch in den eigenen Reihen viele Feinde gemacht.