Hier finden Sie Informationen zu den Bildungsplänen im Fach Geschichte, außerdem Unterrichtsmaterialien, Linksammlungen, Werkzeuge zur Eigenrecherche und Hinweise auf außerunterrichtliche Lernorte.

Weimarer Republik und NS-Diktatur

Unterrichtsmaterial der S II zur deutschen Geschichte von 1918 bis 1945

Wahlanalyse 1919 und 1932

Mithilfe des landeskundlichen Informationssystems Leo-BW analysieren die Schüler die Wahlergebnisse von 1919 und 1932 auf lokaler Ebene; im Vergleich einzelner Ergebnisse (sowohl diachron als synchron) mit der Reichsebene sowie untereinander erkennen Schüler lokale Besonderheiten sowie repräsentative Abbildungen des jeweiligen Wahlergebnisses.


Das Scheitern der Weimarer Republik

Entlang der letzten vier Kanzler der Weimarer Republik und deren Politik wird das Ende der Weimarer Republik erarbeitet, um schließlich zu einem begründeten Urteil über die Faktoren für das Scheitern von Weimar zu kommen.


Alltag im Nationalsozialismus: das Medium Dokumentarfilm

In diesem Modul sollen Schüler mithilfe von bewegten Bildern aus Dokumentarfilmen, die das Haus des Dokumentarfilms über Leo-bw zugänglich gemacht hat, untersuchen, wie sich die nationalsozialistische Herrschaft im Alltag zeigt.


Götz Aly: Die NS-Euthanasie als "Testfeld" für die Shoah

Götz Aly zeigt den Zusammenhang zwischen den Morden an Behinderten und dem zeitlich nachfolgenden Holocaust am Beispiel der deutschen Bevölkerung. Mit diesem Text kann man geschickt eine Klammer zwischen zwei Themen der NS-Geschichte herstellen.


2. Weltkrieg: Deutsche Besatzungspolitik in Polen

Politischer Hintergrund, ideologische Voraussetzungen und Shoah während der deutschen Besatzungszeit in Polen


Stauffenberg - 20. Juli 1944

Stauffenberg - Soldat fürs Schulbuch: Mittels eines Zeitungsberichts aus dem Jahre 2005 kommen die Schüler zu einer Würdigung der historischen Figur Stauffenberg.


Opa war kein Nazi: Nationalsozialismus und Erinnerungskultur

Die familiäre Erinnerung des Nationalsozialismus weicht erheblich von wissenschaftlichen Erkenntnissen ab. Diese Kluft hat ein Forschungsteam um Harald Welzer zu schließ versucht, indem sie Interviews über Generationen hinweg geführt haben, um festzustellen, wie Familien mit der NS-Vergangenheit umgehen. Schüler können in diesem Modul Auszüge aus Interviews bearbeiten, um zu erkennen, mit welchen Redemustern und Sprechstrategien die Vergangenheit in Worte gefasst wird.