Übersicht über Programme zur Videoanalyse.


1.) Auswertprogramme für die Videoanalyse

Hier finden Sie einige Freeware-Programme zur Analyse von Versuchsvideos mit Bewegungsabläufen. Sie sind alle Freeware und gut geeignet. Einige Projekte, so z.B. das DAVID Projekt an der Uni München und das DIVA Projekt an der Uni Ausgburg wurden offenbar inzwischen aufgegeben.

VIANA (Uni Essen) - Download
Dieses Programm ist für die Videoanalyse seihr gut geeignet und hat zahlreiche Funktionen.
Schülerinnen und Schüler kommen damit gut zurecht,
Kurzvorstellung des Programms auf dem Landesbildungsserver
Hier finden Sie eine Kurzanleitung zur Bedienung des Programms und erfahren worauf Sie achten sollten.
Easyvid (G. Heinrichs Mönchengladbach) - Download
Kollege Heinrichs hat zahlreiche schöne Freeware Programme geschrieben. Easyvid ist sein Programm zur Videoanalyse
ViMPS (Uni Mainz) - Download
ViMPS steht für Video, Mess- und Präsentationssystem und entstand an der Uni Mainz als Zulassungsarbeit

2.) Programme zur Videobearbeitung

Oft liegen die gedrehten Videos nicht im für die Analyse "richtigen" Format (AVI) vor und müssen konvertiert werden.
Manchmal haben sie auch einen zu langen "Vorlauf" oder "Nachspann", so dass man den Film bearbeiten ("schneiden") muss.
Die hier vorgestellten Freeware Programme sind dafür gut geeignet.

Natürlich ist dieser Bereich, insbesondere die Codecs zum Kodieren der Filme stark in Veränderung begriffen. Suchen Sie ggf. mit einer guten Suchmaschine auch nach "Video Converter" oder Videobearbeitung oder Videokonvertierung.

VirtualDub - Download
Ein Programm, das Konvertieren und auch Schneiden kann. Da es das Programm schon länger gibt, kann es sein, dass es nicht mit allen modernen Formaten zurecht kommt.

3.) Hilfsprogramme

Mit welcher Bildrate wurde das Versuchsvideo aufgenommen? Diese Frage ist z.B. für den Zeitmaßstab der Auswertung wichtig, aber oft kennt man die Bildrate gar nicht. Dafür gibt es nützliche Hilfsprogramme.

MediaAnalyst - Engelmann Media
Ein Freeware-Programm, mit dem man die wichtigsten Daten über einen Film herausfinden kann, so z.B. auch die Bildrate.
Kurzvorstellung des Programms auf dem Landesbildungsserver