Freier Fall mit und ohne Luft.

...... Trichter contra Kugel.


Für die Wiedergabe benötigt man die Java-Runtime-Environment. Wenn Sie diese nicht haben, können Sie sie hier kostenlos herunterladen externer Link.
In den Einstellungen des Browsers muss Javascript aktiviert sein.

Bitte Geduld beim Laden und Starten des Java-Applets. Die Wiedergabe beginnt von selbst.


In der Animation fällt eine blaue Kugel und ein roter Papiertrichter im Schwerefeld der Erde (g = 10 m/s2)

  • Bei der Kugel wird der Einfluß der Luftreibung vernachlässigt.
  • Beim Papiertrichter wird jedoch der Einfluß der Luftreibung berücksichtigt.

Sie können alternativ die Bewegung der Gegenstände mit "Geisterbildern" (Bahnkurve") oder mit Kraftpfeilen ("Kräfte") anzeigen lassen.

Parallel zur Bewegung werden auch das Weg-Zeit- und das Geschwindigkeits-Zeit-Diagramm erstellt.

Bahnverlauf: Kräfte:
Kugel Trichter


1.) Freier Fall der Kugel.

Die Kugel fällt auf der ganzen Strecke gleichmäßig beschleunigt mit der Fallbeschleunigung g = 10 m/s2.
Für sie gelten die bekannten Gleichungen für den "Freien Fall":

  • s = 1/2 * g * t2
  • v = g * t

1.1.) Diagramme der Kugelbewegung.

In den Diagrammen gehören die blau gezeichneten Kurven zur Kugel.

Das s-t-Diagramm ist die bekannte (nach unten geöffnete) Parabel. Nach t = 2 s ist die Kugel z.B. bei s = 1/2 * -10 m/s2 * (2 s)2 = -20 m.

Das v-t-Diagramm ist eine Ursprungsgerade mit negativer Steigung. Die Betrag der Geschwindigkeit nimmt linear mit der Zeit zu.
Nach t = 2 s hat die Kugel z.B. die Geschwindigkeit v = -g * t = -10 m/s2 * 2 s = -20 m/s.

nach oben zum Applet


2.) Fall des Papiertrichters.

Für diese Betrachtung wählt man am besten als Anzeigenoption "Kräfte".

  • Der Papiertrichter fällt zunächst ebenfalls beschleunigt.
    Je größer seine Fallgeschwindigkeit v wird, desto mehr nimmt die Luftwiderstandskraft FL zu.
    Sie wirkt der Gewichtskraft Fg entgegen, so dass die Gesamtkraft Fges auf den Papiertrichter im Verlauf der Fallbewegung immer kleiner wird.
    Daher nimmt die Beschleunigung a immer mehr ab.

  • Ist die Luftwiderstandskraft FL betragsmäßig gleich der Gewichtskraft Fg, wird die Gesamtkraft Fges und damit auch die Beschleunigung a null.
    In diesem Augenblick bleibt der Papiertrichter nicht etwa stehen, sondern er fällt ab diesem Zeitpunkt mit konstanter Geschwindigkeit weiter.
    (Dies ist etwa am Ende der Animation erfüllt)

Für die Luftwiderstandskraft FL gilt:

Gleichung für die Luftwiderstandskraft

Dabei ist

  • cw der sogenannte Luftwiderstandsbeiwert, eine reine Zahl, die eine Aussage über die Form des Körpers macht.
    Er wurde für den Trichter mit 0,4 angenommen.

  • r ist die Dichte der Luft, also etwa 1,29 g/l bzw. 1,29 kg/m3.

  • A ist die Querschnittsflläche, die man sieht, wenn man dem Trichter (von unten) entgegen blickt, man sieht dann eine Kreisfläche
    Für die Rechnung wurde der Radius des Trichters mit 5 cm angenommen.
    Also ist A = p * r2 etwa 3,14 * (0,05 m)2 = 0,00785 m2.

nach oben zum Applet


2.1.) Interpretation der Diagramme für den Papiertrichter.

s-t-Diagramm.

Beim s-t-Diagramm folgt die rote Kurve für den Papiertrichter zunächst der blauen Kurve für die Kugel: der Trichter fällt beschleunigt.

Später (ab etwa 1 s) bleibt für gleiche Zeitpunkte der Papiertrichter immer mehr hinter der Kugel zurück.
Die rote Kurve verläuft daher oberhalb der blauen Kurve.
Ab dem Augenblick, in dem der Papiertrichter mit konstanter Geschwindigkeit fällt, geht die Parabel in eine Gerade über.

v-t-Diagramm.

Das v-t-Diagramm des Papiertrichters gleicht zunächst dem der Kugel - ist also eine Ursprungsgerade.
Danach flacht die Kurve immer mehr ab, die Geschwindigkeit nimmt in jedem Zeitintervall nicht mehr so stark zu.
Schließlich nähert sich die Kurve einer Parallele zur t-Achse an, d.h. die Geschwindigkeit bleibt dann konstant und geht gegen einen Endwert von ca. 17 m/s.

nach oben zum Applet


Diese Seite können Sie in Ihrem Unterricht auch ohne einen Internet-Zugang nutzen:

Sie müssen dazu die gepackte Datei (fall_mit_luft.zip) herunterladen und in ein Verzeichnis entpacken.
Das Paket enthält die Internet-Seite und alle darauf befindlichen Bilder. Die nötigen Java-Achive sind ebenfalls enthalten.

Ihr Browser muss aber genauso für die Wiedergabe von Javascript und Java eingerichtet sein.

Die Datei herunterladen : fall_mit_luft.zip

Nutzungsbedingungen:

Der Inhalt der Zip-Datei darf auf Einzelrechnern und Schulservern gespeichert werden.
Sie dürfen die Dateien für Unterrichtszwecke an Kolleginnen und Kollegen weitergeben.

Beachten Sie aber bitte unbedingt das Copyright der Autoren.
Sie dürfen den Inhalt der Seite nicht verändern.
Eine Publikation der Seite, in welcher Form auch immer, bedarf der ausdrücklichen Zustimmung.


Physlets am Davidson College

Die Simulationen entstanden mit Hilfe von Physlets von Wolfgang Christian und Mario Belloni vom Davidson College, USA (Copyright Hinweise externer Link)
© Javascript dieses Problems: Klaus-Dieter Grüninger, Landesbildungsserver Baden-Württemberg