19.09.2018 Linklisten
14.09.2018 Numbers
14.09.2018 Opposites

Fächer und Themen der Grundschule

Lernwerkstatt "Hexen"

Vorbemerkungen

Kinder wollen lernen. Sie sind neugierig auf die Welt und wollen erfahren, wie alles funktioniert. Wenn sie die Möglichkeit haben, frei ihr Thema, ihre Lernform und Lerntätigkeit sowie die jeweiligen Partner zu wählen, lernen sie besser und behalten mehr für längere Zeit im Gedächtnis, vor allem, wenn sie die Ergebnisse ihrer Forschertätigkeit den Mitschülern und der Lehrkraft präsentieren konnten. Dies ist nicht nur in der Praxis täglich zu beobachten, sondern auch die Lernforschung hat dies immer wieder bestätigt.
Im folgenden stelle ich Ihnen eine Form des offenen, selbstbestimmten Lernens in der Grundschule vor: die Lernwerkstatt.
Generell hat dieser Begriff zwei Bedeutungen: Zum einen versteht man darunter ein Projekt, das größtenteils der Lehreraus- oder -weiterbildung dient (Bsp. "Lernwerkstatt Zollernalbkreis"). An einer (Pädagogischen) Hochschule oder an einer Grundschule werden Räume mit vielerlei Materialien für Freies Arbeiten ausgestattet. Nicht selten findet man dort auch eine Medienecke. Dahinter steckt der Gedanke, dass sich durch die veränderte Gesellschaftsstruktur auch im Bereich Schule einiges ändern muss (das ist uns nicht erst seit "PISA" klar!). Unterricht, methodische und didaktische Fragestellungen kommen auf den Prüfstand und werden in einer offenen Arbeitsatmosphäre (Werkstattcharakter) gemeinsam besprochen, reflektiert und verbessert. Normalerweise sind diese Lernwerkstätten auch für die Kinder der betreffenden Schule geöffnet. Um eine solche Lernwerkstatt soll es hier nicht gehen.
Andererseits besteht auch die Möglichkeit, das Klassenzimmer für eine bestimmte Zeit in eine "Lernwerkstatt" umzuwandeln. Darauf werde ich in den "Bemerkungen für Lehrer" gleich näher zu sprechen kommen.

Übersicht

A. Bemerkungen für Lehrer:

1. Wie ich mit einer Lernwerkstatt arbeite
2. Warum eine Lernwerkstatt nie fertig ist
3. Wie ich die Arbeit der Kinder kontrolliere

B. Arbeitsmaterialien

1. Deutsch
2. Mathematik
3. Heimat- und Sachunterricht
4. Musik und Bewegung
5. Basteln/Kunst
6. Vorschläge zur Vorbereitung eines Hexenfestes

C. Literatur/Literaturvorschläge


Autorin: Claudia Zährl