Rechtschreibentwicklung und -strategien

Auch in den Klassen 8-10 ist es wichtig, Rechtschreibregeln und -strategien regelmäßig zu wiederholen. Arbeitsblätter mit Lücken zu füllen wird auf die Dauer recht eintönig. Für Schülerinnen und Schüler in höheren Klassenstufen erscheint ein Einstieg über die Entwicklung der Rechtschreibung sinnvoll. Angeboten wird ein Unterrichtsverlauf mit einem Arbeitsblatt für die Schülerinnen und Schüler und einer Lösung. Mithilfe eines Informationstextes zur Entwicklung der deutschen Rechtschreibung und einem Liebesbrief Schillers, erarbeiten die Lernenden, wie sich die deutsche Sprache entwickelt hat. Die Erarbeitung umfasst eine Schulstunde, Lösungen für die Hand des/der Lehrenden werden angeboten (siehe Randspalte).

In einem zweiten Arbeitsblatt können Strategien zur Fehlervermeidung wiederholt werden. Zunächst müssen Rechtschreibfehler gesucht und mit Begründung verbessert werden, dabei kann zum Beispiel auf bereits erarbeitete Strategien, zum Beispiel der FRESCH-Methode zurückgegriffen werden. Zudem wird die Schreibung gleichlautender Worte wiederholt.

Anschließend soll auf Fremdwörter eingegangen werden. Dabei bietet es sich an, das Arbeitsblatt online bearbeiten zu lassen, und so auch den Zugriff auf Online-Nachschlagewerke zu ermöglichen, zum Beispiel auf die Duden-Homepage oder andere Nachschlagewerke . Die Schülerinnen und Schüler sollen erkennen, dass man die Herkunft der Fremdwörter oft an den Endungen erkennt, es wird eine Regel formuliert, die schriftlich festgehalten werden sollte.