Illustrierte Flugblätter als Medium der frühen Neuzeit

Als eine Zeit grundlegenden gesellschaftlichen, politischen und kulturellen Wandels bildet die Frühe Neuzeit in Europa eine wichtige Schwelle zwischen Mittelalter und Neuzeit:

Charakteristisch für diese Zeitspanne erscheint die sukzessive Bildung von Öffentlichkeit. In einer qualitativen wie quantitativen Erweiterung des Kommunikationsradius dynamisieren sich die Diskussionen um Religion, Staatswesen und Bildung in einer bis dahin ungekannten Weise. In Entsprechung zu dieser Pluralisierung der Meinungen und Ausdrucksformen schwindet das Herrschafts- und Deutungsmonopol der alten geistlichen und weltlichen Eliten.“ (A. Keller, Frühe Neuzeit, 2008, S. 13)

Im Literaturunterricht oftmals auf die „Epoche des Barock“ verengt, eröffnet der Zeitraum von ca. 1400-1700 vielfältige Möglichkeiten, zentrale fachdidaktische Bereiche im Deutschunterricht integrativ zu vernetzen und Kompetenzen der Bereiche „Texte und andere Medien“ wie auch „Sprachgebrauch und Sprachreflexion“ zu fördern. Beispielhaft dafür ist das illustrierte Flugblatt als ein zentrales Medium der Frühen Neuzeit.

Illustrierte Flugblätter sind Einblattdrucke mit einem aufeinander abgestimmten Text- und Bildteil. Als Handelsware waren sie käuflich zu erwerben und boten ein breites Spektrum unterschiedlichster Inhalte. Diese umfassen gesellschaftliche, politische und kulturelle Bereiche ebenso wie naturwissenschaftliche Beobachtungen und deren Deutungen. Die Textsorten reichen von Berichten über militärische Ereignisse bis hin zu literarischen Experimenten. Damit sind Flugblätter nicht nur literatur- und kulturgeschichtlich aufschlussreich, sondern unterstützen durch ihre Intermedialität den Aufbau medial integrierter Lesekompetenz bei Schülerinnen und Schülern. Dabei ergeben sich häufig überraschend aktuelle Zusammenhänge mit Informationsstrukturen des 21. Jahrhunderts.

Ab dem Frühjahr 2018 finden sich an dieser Stelle Materialien und Unterrichtsimpulse aus dem Themenheft „Frühneuzeitliche Flugblätter im Deutschunterricht“ (1/2018) des Deutschen Germanistenverbandes, darunter auch die dort thematisierten Flugblätter in digitalisierter Form für den Einsatz im Unterricht. Weitere Materialien werden sukzessive bis August 2018 eingestellt.

 

Überlegungen zum fächerübergreifenden Unterricht in der gymnasialen Unter- und Mittelstufe


Sprachbilder, Metaphern, Redensarten rund um die ‚Aufschneiderei‘.