Jugendbuch Klasse 8-10

Der Roman ist auf der einen Seite ein Adoleszenzroman. So kämpft der 14-jährige Joseph gegen einen Albtraum, der ihn aber nicht nur in seinen Träumen verfolgt, sondern ihn in der Person des Running Man auch in seinem Alltag zu verfolgen und zu bedrohen scheint. Auch von seinem Vater, den er nur ein paar Wochen im Jahr sehen kann, fühlt er sich im Stich gelassen.


Der Entwicklungsroman greift zwei Zeitebenen auf, die fast den gesamten Roman strukturieren und bestimmen, wobei sich in den ersten ca. Zweidritteln des Romans zwei Erzähler abwechseln. Darüber hinaus greift der Roman Fragen und Probleme wie den Klimawandel und das Leben zwischen Tradition und Moderne, zwischen Fremdbestimmung und Selbstbestimmung auf.Der Roman eignet sich für die Klassenstufen 9 und 10.


Die Unterrichtsanregung geht auf mögliche Themenaspekte bei der Erarbeitung des Romans ein, greift dabei auch den Film und die Filmlieder auf.


Ausführlich ausgearbeitete Unterrichtseinheit mit vielen Arbeitsblättern und Klausurthemen zu dem Jugendbuch "Geboren 1999" - Reproduktionsmedizin, ein kontroverses Thema im Deutschunterricht.


Die Abnabelung vom Elternhaus, noch kindlich anmutende Fantastereien, Die Auseinandersetzung mit dem Tod sowie die Überwältigung von ersten sexuellen Gefühlen zusammen mit der Frage der völligen Hingabe bis zur Selbstaufgabe einerseits und der Selbstbewahrung andererseits sind zentrale Themen.


Die Geschichte einer Teenagerliebe, eines Aufeinanderprallens zweier völlig verschiedener Welten, der Selbstbefreiung eines fast schon autistisch anmutenden Jungen und eines Mädchens, das sich gegen ihre Mutter und ihre Umwelt durchzusetzen lernt. Das Buch ist für die Klasse 8 und 9 geeignet und bietet viele Anknüpfungspunkte, wie z.B. Ausgrenzung, Flucht und Selbstfindung, Selbstbehauptung und echte Freundschaft.


Der utopische Roman schildert den Weg eines 12-jährigen Jungen, der in einer perfekt organisierten Gesellschaft, in der alle Entscheidungen dem Einzelnen abgenommen werden, aufgewachsen ist. Diese Gesellschaft ist für ihn selbstverständlich, bis er zum "Hüter der Erinnerung" ernannt wird.


Grit Poppes Roman schildert den Weg eines 14-jährigen Mädchens in der DDR, das ihren Weg durch staatliche Erziehungsanstalten machen muss, da ihre Mutter sich nicht regimekonform verhält. So arbeitet der Roman auf der einen Seite ein düsteres Kapitel der Geschichte der DDR auf und beleuchtet mit den Demonstrationen im Jahr 1989 das Ende des Regimes, auf der anderen Seite bieten die Protagonistin viele Möglichkeiten zum Einfühlen.


Wie der Titel Nathan und seine Kinder schon sagt, nimmt Mirjam Pressler in ihrem Roman Lessings Drama Nathan der Weise als Vorlage für einen Roman mit verschiedenen Ich-Erzählern und deren Perspektiven. Die Autorin verschiebt streckenweise das Augenmerk von Lessings Aufklärungsthematik hin zu der Ich-Findung ihrer jungen Protagonisten.Geeignet für Klassenstufe 10.


Die hier vorgestellte Unterrichtseinheit bietet sowohl fächerübergreifende Aspekte - Englisch: amerikanisches Schulsystem (vgl. kulturelle und interkulturelle Kompetenzen Kl. 8) und bildende Kunst (Elemente der Gestaltung Kl. 8) - als auch vielfältige Aspekte des Deutschunterrichts wie z.B. vor allem Charakteristik, Personenkonstellation und kreative Schreibanlässe.


Unterrichtseinheit zu Sachar, "Löcher"


Ausführliche Unterrichtseinheit mit neun Modulen zum Jugendbuch "Die Scanner"