Bildnachweis: Pixabay unter CC0 Be safe on the beach – Imperative – commands – sprachliche Mittel – Grammatik -- Funktionale kommunikative Kompetenz -- Landesbildungsserver Baden-Württemberg Englisch

Be safe on the beach

Übungen zu Imperativformen

Zum Thema:
Dieses Unterrichtsmodell vermittelt anhand eines von der Royal National Lifeboat Institution (RNLI) herausgegebenen Posters mit Sicherheitstipps Übungs- und Vertiefungsmöglichkeiten zur Formulierung von Imperativformen auf drei Niveaustufen.


Zielgruppe: Klasse 5 an Werkrealschulen, Gemeinschaftsschulen, Realschulen, Gymnasien

Bezug zum Bildungsplan:

  • Sek I Englisch, 3.1.3.8: Verfügung über sprachliche Mittel, (3) Sätze formulieren …. commands (G, M, E)

  • Gymnasium Englisch, 3.1.3.8: Verfügung über sprachliche Mittel, (3) Sätze formulieren …. commands

Materialgrundlage: RNLI Activity Sheet – Spot the dangers on the beach (als Poster zur Projektion und/oder als Handzettel für die Lerngruppe)

Zeitbedarf: eine Schulstunde


Ablauf:

  • Einstieg: Do you like going to the beach? What can you do there? But a beach can also be a dangerous place. What can happen?

  • Vokabeleinführung: siehe Folie (für Whiteboard oder OHP)

  • Klärungs- und Wiederholungsphase: Sometimes there are coloured flags on the beach. What do these beach flags mean? Mithilfe der Folie wird den Schülerinnen und Schülern die Bedeutung der Warnflaggen verdeutlicht. Im Plenum formuliert die Gruppe gemeinsam positive und negative Imperative dazu. Ggf. Wiederholung der Regeln (z.B. mit ausgefüllter Folie )

  • Übungsphase mit drei niveaudifferenzierten Arbeitsblättern:
    • Niveaustufe 1 : Satzbestandteile weitgehend vorgegeben. Zuordnung von Verben und Rest des Satzes anhand des Posters (G-Niveau)

    • Niveaustufe 2 : An Verben wird nur jump off aufgrund der schwierigen Präposition vorgegeben. Die Schülerinnen und Schüler suchen sich die zu den vorgegebenen Satzfragmenten passenden Verben selbst und bringen sie in die richtige Imperativform. (M-/E-Niveau)

    • Niveaustufe 3 : Es werden nur schwierigere Vokabeln vorgegeben, darunter jump off (s.o.). (höheres E-Niveau)
    • Early finishers versuchen, noch mehr Regeln zu finden.
    • evtl. Partnerkorrektur anhand des Lösungsvorschlags 

  • Möglichkeit zur Fortführung oder Vertiefung mit weiteren RNLI-Postern

Zum Herunterladen: Alle Materialien in den Formaten Word, OpenOffice-Writer und PDF (neues Fenster)