Bildnachweis: Pixabay, Lizenztyp: CC0

 

Gangs in 'Gran Torino'

Eine Unterrichtseinheit zur identitätsstiftenden Funktion von Jugendgangs am Beispiel von 'Gran Torino' (2008)

 

 

Zielgruppe: Kursstufe Gymnasium

Zeitbedarf: ca. 1-2 Doppelstunden

 

Im nachfolgend dargestellten Unterrichtsmodell soll erarbeitet werden, wie bzw. womit Gangs ihren Mitgliedern eine starke

Abitur Schwerpunktthema Ambiguity of Belonging Gran Torino Clint Eastwood gangs -- Englisch Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Identität und damit ein starkes Zusammengehörigkeitsgefühl in einer häufig wenig vorteilhaften Umgebung verleihen. Der Fokus liegt somit auf dem Aspekt "belonging" des Abitur-Schwerpunktthemas.

Ein fakultativer erster Teil erarbeitet die typischen Merkmale der Kultur von Gangs. Die Schülerinnen und Schüler benutzen dazu die Website „Into the Abyss“ des amerikanischen Soziologen Michael K. Carlie, die sich aufgrund von vergleichsweise einfacher Sprache und prägnanten Thesen anbietet. Alternativ kann in einer zeitsparenderen Variante auf eine gesonderte Erarbeitung der Merkmale verzichtet werden und unter Einsatz des ersten Teils des Lösungsblatts als „fact sheet“ gleich der Bogen zur Anziehungskraft von Gangs auf junge Menschen bzw. zum Film geschlagen werden.

Hinweis: Carlies Website bezieht sich u.a. auf Erkenntnisse des amerikanischen Kriminologen W.B. Miller von 1958, die inhaltlich zwar noch aktuell, jedoch in ihrem Sprachgebrauch („the lower class“) vielleicht nicht mehr ganz zeitgemäß sind. Wer sich daran stößt, sollte den Terminus evtl. durch „low-status“ oder „disadvantaged“ etc. ersetzen.

Materialien zum Download:

 

Zur Vertiefung: Reportage "America. Life in Detroit" (Versuche der Polizei von Detroit, Gangkriminalität zu bekämpfen, YouTube)


Besuchen Sie auch unsere Seiten zum anderen Teil des Schwerpunktthemas, Tom Franklins Roman "Crooked Letter, Crooked Letter"!