Bildquelle: dossier in Pixabay nach Lizenz: CC0 Public Domain


Portfolio

Portfolio als Unterstützung beim Lernen einer Fremdsprache

Fremdsprachenportfolio, Handout Checkliste - Sprachlernkompetenz - Landesbildungsserver Baden-Württemberg Englisch

Vorgaben des Europarats
Der "Gemeinsame europäische Referenzrahmen für Sprachen" (GeR) fordert zum Erlernen einer Fremdsprache "continuous assessment" (S. 185) für Lernende zur Orientierung, für Lehrende zur Diagnose. Möglich sind z. B. korrigierte Hausaufgaben, "short achievement tests" oder auch ein "Portfolio" mit "samples of work".

Während bei Klassenarbeiten Defizite auffallen, betonen Einschätzungsbögen und "best products" das individuelle Können und verstärken positiv. Das Portfolio dient nicht der Leistungsmessung, sondern ist ein Diagnoseinstrument für die Sprachlernkompetenz. Der Referenzrahmen bietet Selbsteinschätzungsraster  A1 - C2 und andere "Checklists"  (S. 231 ff.) zur Evaluation und Selbstevaluation. Diese liegen ähnlich als Übersicht  bei Europass vor.

Wozu Portfolio?
Im Gegensatz zum Bildungsplan 2004 schreibt der Bildungsplan 2016 es nicht mehr ausdrücklich vor, aber das Portfolio fördert die Sprachlernkompetenz:

  • allgemeine Lernkompetenz: Arbeitsplatz gestalten, Ordner anlegen, Unterlagen auffindbar ablegen, Produkte termingerecht abgeben;

  • Sprachlernkompetenz: "self-evaluation" und "peer evaluation" Leistungen einschätzen, wiederkehrende Defizite angehen, Lernzuwachs dokumentieren.

"Was kann ich/was kann mein Kind besser machen?"
Wenn Lehrende das Portfolio schon nach der ersten Klassenarbeit einfordern, sehen sie frühzeitig, wie es um die Sprachlernkompetenz bestellt ist und können Zielvereinbarungen treffen. - Eine Rückmeldung zur Qualität gibt es am Schuljahresende.

Inhalte
Die Vorgaben des GeR sind offen gehalten. Bewährt hat sich diese einfache Gliederung:

  1. Hausaufgaben: ausgewählte Hausaufgaben mit unterschiedlichen Textsorten

    Tests: Klassenarbeiten/Klausuren und Kurztests, jeweils mit Aufgabenblatt und Korrektur/ Checkliste

  2. Andere Dokumente: z. B. Prospekte, Fotos, Tickets usw. oder Zertifikate anderer Einrichtungen

Selbsteinschätzung und Rückmeldung
Das Handout mit Inhaltsverzeichnis und Evaluationsbogen wird dem Portfolio vorangestellt und von den Lernenden ausgefüllt, die abschließende Evaluation auch von der Lehrkraft: Handout zum Portfolio als PDF.

Bild: port_arbeit-1.docx

Bild: index--evaluation.docx

Bild: port_arbeit-1.pdf

Bild: index--evaluation.pdf

Portfolioblatt zur Bearbeitung durch die Lernenden

Bild: Portfolio 2 (auf Englisch)