Einstieg in die Frankophonie

 

Carte du monde francophone

Für die französischsprachige Welt stellt das Internet ein einzigartiges Medium dar, Lehrbücher zu ergänzen, frankophone Länder und Städte visuell anschaulich zu machen, Aktuelles einzubeziehen. Aus der überwältigenden Fülle seien nur einige Links sowie damit verbundene Arbeitsmöglichkeiten genannt.

Als Einstieg für Sek. I und II ist eine Internetrecherche möglich: Was heißt eigentlich Francophonie? Welche Länder gehören dazu?
Einen knappen Überblick bekommt man im Espace francophone für "Frankophone und Frankophile".
Anspruchsvoller ist die Seite des französischen Außenministeriums mit umfassenden Daten zu den einzelnen Ländern, aktuellen Informationen, einer Karte, historischen Aspekten der Frankophonie usw.
Die Organisation internationale de la Francophonie (OIF) informiert vor allem über ihre vielfältigen politischen Aktivitäten.
http://www.francophonie.org
Nicht nur Sachinformationen (etwa zum Terminus "francophonie", zu den politischen Organisationen und Aktivitäten der Francophonie), sondern auch produktionsorientierte Arbeitsvorschläge (vom Quiz bis zu diversen Spielen) bietet die Association canadienne d'éducation de langue française (ACELF).
Einen virtuellen Spaziergang durch frankophone Metropolen wie Bruxelles, Québec oder Dakar kann man mit TV5 unter der Rubrik 'Cités du monde' machen.
In der Sek. II bietet es sich an, in Gruppenarbeit ein Dossier über ein frankophones Land zu erstellen. Hierzu eignen sich:

  • die Rubrik "Etats et gouvernements membres" innerhalb der o.g. Seite der OIF. Sie enthält eine Karte des jeweiligen Landes, statistische Daten, Kurzbeschreibungen (fiches) sowie eine ausführlicher Beschreibung des jeweiligen Landes.
  • Einen weniger politisch-statistischen, dafür mehr touristisch-kulturellen Zugang zu den überseeischen frankophonen Gebieten und Ländern Guadeloupe, Guyane, Polynésie, Martinique, Réunion, Nouvelle Calédonie mit Rubriken wie Voyager/Randonneés-Plages/Sports/Arts-Folklore bietet Outremer.com.
  • Zum frankophonen Amerika gibt es ein umfängliches Dossier der Université Laval. Es enthält einen Atlas, Statistiken, Links sowie Hinweise zu zahlreichen Texten, die als Schullektüre geeignet sind.

Auch zu den einzelnen Ländern findet man eine Fülle empfehlenswerter Seiten. Stellvertretend sei auf den Senegal verwiesen. In Gruppen- und Partnerarbeit könnte man hier die einzelnen Regionen mit ihren geografischen und kulturellen Besonderheiten, ihrer Flora und Fauna und dazugehörige Karten entdecken, die Geschichte, Literatur, Musik und Kunst des Senegal kennen lernen, landestypische Rezepte und das aktuelle Veranstaltungsangebot erfahren. Für die Sek. I wäre besonders die Rubrik "Petites annonces" geeignet, wo man nicht nur alles finden kann, sondern etwa auch Antworten auf interessante Angebote schreiben lassen könnte.

-Dies ist eine Seite des Landesbildungsservers Sachsen-Anhalt, Kooperationsprojekt Französisch: "Lien de la semaine"-