ZAZ - Neuer Wind für das klassische Chanson

Durch Musik kann man Schülern eine Sprache näherbringen und sie motivieren. Hier kann man spielerisch ihre Aussprache schulen und auch trockene Grammatikthemen oder Vokabelarbeit interessanter gestalten oder sogar, wenn es sich um mehrsprachige Lieder handelt, einen Sprachvergleich durchführen und sie somit für die Zusammenhänge unter den Sprachen, speziell den romanischen Sprachen, sensibilisieren. Heutzutage ist es jedoch sehr schwierig, ein klassisches Chanson den Schülern schmackhaft machen, da die Musik und die Art der Präsentation (Gestik /Mimik), mit der die großen französischen Chansonsänger ihr Publikum begeisterten, von der Erlebniswelt der heutigen Schüler im größten Maß entfernt sind.  Die  französische Sängerin ZAZ ist weit über die Grenzen Frankreichs bekannt  und hat es geschafft, dass französische Lieder wieder die internationale Hitparaden erklimmen; weit größer ist aber ihr Verdienst, einem jüngeren Publikum das klassische Chanson durch ihre frische, vielseitige Art näher zu bringen. Zwischen verschiedenen Musikstilen jonglierend singt sie ihre eigenen Lieder, interpretiert aber auch alte weltbekannte Lieder berühmter französischer Sänger neu, wie z. B. Edith Piaf.

Die folgende Einheit eignet sich ab Klasse 10, kann aber auch schon ab Ende Klasse 9 in gekürzter Form  zum Einsatz kommen, indem man das Lied  als Hörverstehen mit dem Lückentext und die Vokabelblätter "Musik"einsetzt:

 

 


Der Text dieser Seite ist verfügbar unter der Lizenz CC BY 4.0 International
Herausgeber: Landesbildungsserver Baden-Württemberg
Quelle: http://www.schule-bw.de

Bitte beachten Sie eventuell abweichende Lizenzangaben bei den eingebundenen Bildern und anderen Dateien.