La simulation globale

 Village Die bereits in den 70er Jahren unter Francis Debyser und Jean-Marc Caré vom Centre International d'Etudes Pédagogiques (C.I.E.P.) in Sèvres entwickelte "simulation globale" ist eine handlungsorientierte Unterrichtsform. Sie ist von der Maternelle bis zur Erwachsenenbildung anwendbar. Innerhalb eines vorgegebenen Rahmens ("contraintes") können SchülerInnen nach und nach eine eigene Welt erfinden. Es existiert eine Vielzahl von Entwürfen, wie z.B. L’immeuble, Le village, L’île, L’hôtel, die von den SchülerInnen mit Leben gefüllt werden: Personen mit ihren Gesprächen, Beziehungen und Handlungen, Ausstattungsdetails, Ereignisse. Die "Exotik" des Themas, die notwendige Kreativität, die spielerische Identifikation mit Rollen und die Schülerzentrierung sorgen für Motivation und den souveräneren Gebrauch der Fremdsprache und prädestinieren diese Methode für die "schwierige" Mittelstufe. Die Lehrkraft greift als RegisseurIn/AnimateurIn Schülerideen auf, gibt selbst strukturierende Impulse - auch Arbeitsaufträge -, flicht die notwendige Grammatik- und Vokabelarbeit ein, erklärt ggf. die Benutzung eines zweisprachigen Wörterbuchs, hilft, sorgt für die sorgfältige Dokumentation der Ereignisse und neuen sprachlichen Strukturen und für die notwendige Kürzung des Lehrbuchstoffs (und arbeitet insgesamt etwas mehr...).

Im Folgenden finden Sie Hinweise auf geeignete Einführungen und Beschreibungen der Methode "Simulation globale" sowie auf im Internet dokumentierte Beispiele der verschiedensten Art und für unterschiedliche Niveaus. Es wurden einerseits komplexe Simulationen, die auf weitgehender Eigenaktivität und Kreativität beruhen ("SG"), andererseits auch stärker lenkende und wenig Kreativität voraussetzende "scénarios" oder "rallyes" mit Informationssuche und Sprachproduktion/Präsentation berücksichtigt, die in einer Simulation globale verwendet werden können. "Fiche (pédagogique)" heißt, dass didaktische Hinweise oder gar fertige Unterrichtsentwürfe an der angegebenen Adresse zu finden sind.
Vollständigkeit ist nicht angestrebt; eine große Zahl anderer, kürzerer oder längerer Simulationen sind denkbar: L'autocar, Rencontres, Le camping, La commémoration, La croisière, L'expédition, Le bureau des objets trouvés, L'agence matrimoniale, La planète bleue... (J.-M. Caré, nach St. Dräger-Spence).

Schicken Sie uns doch per E-Mail Ihre eigenen Erfahrungen und Internet-Fundstücke!

Inhalt

Einführungen, Beschreibungen
Zusammenstellungen von "Simulations globales"
Historische Themen
Landeskundliche Themen, Voyages
Fantasie

Einführungen, Beschreibungen

  • Die ganze Welt im Klassenzimmer
    Kurze Einführung in die Methode de Simulation globale
    Langfassung mit Beschreibung der Simulation "Le village" in einer 8. Klasse (2. Lernjahr): didaktisches Konzept, praktischen Erfahrungen; Literaturangaben.
  • Links
    Links zu SGs, Literaturhinweise
  • Le point sur les simulations globales
    Francparler.org zieht eine Bilanz der SG hinsichtlich Zielgruppen, pädagogische Eignung, Ablauf und Rolle der Lehrkraft, fragt aber auch nach dem möglichen Einsatz der neuen Technologien (Blogs, Wikis, Foren) und bietet einige fiches pédagogiques
Zum Seitenanfang

Zusammenstellungen von "Simulations globales"

 Immeuble

  • SG: Internetseiten zur Behandlung von SGs
    Links zu den SG l'immeuble, L'hôtel, Le cirque, Le français des Affaires - L'Entreprise, 1776: La France à l'aide de l'Amérique, sowie Hilfestellung für Internetbenutzung und Webseitenerstellung.
  • SG: Fiches d'exploitation de simulations
    Themen: L'agence de voyages - Vous êtes créateur d'entreprise - Les énigmes en France - Le bulletin météo - Potins et Scandales - L'interview de l'artiste - Le dépliant publicitaire - Vins et fromages - Un week-end en France - Journal télévisé - Les chiennes de garde - L'Aéropostale
  • SG: Fiches didactiques
    Themen: Découvrir Astérix le Gaulois - Découvir Toulouse - Voyager en train - L'ours des Pyrénées - L'actualité cinéma - Mai 68 - Les voyages de Tintin - Voyages, voyages - Les Restos du Cœur - Les parcs d'attractions
Zum Seitenanfang

Historische Themen

  • Les mystères de Rennes-le-Château
    Cartes du château au XVIIIème siècle, une introduction aux mystères de Rennes-le-Château et une présentation de la vie de Béranger Saunière
Zum Seitenanfang

Landeskundliche Themen, Voyages

 Voyage

  • SG: Version télématique de "L'Immeuble"
    Hilfestellungen für die Verwendung des Internets bei Francis Debysers "Immeuble": Suchmaschinen, Grammatikübungen, Wörterbücher, Landkarten, praktische Informationen
  • SG: Un week-end en France
    Vous souhaitez séjourner dans une ville de France avec un(e) ami(e). Vous organisez ce séjour (hébergement, visites, activités...): Consultez le site officiel des Auberges de Jeunesse (Links s. dort)... Ecrivez des lettres... Dazu:
    Fiche sur un week-end en France
  • Voyage virtuel
    La francophonie, Douce France, Géographie physique, Régions de France, Voyage virtuel (ex.: Toulouse), Activités
  • SG: "Le village" et "l'île"
    Ausführliche Beschreibung, Objectifs, Démarches, Regards sur l'action, Evaluation (Collège Les Hauts de Blémont)
  • SG: Ein fächerübergreifender "Roman virtuel" in der 6e
    (Ganz unten auf Seite:) The Race (ein Schiff), La course du millénaire: Schiffsbeschreibung, Mannschaftsaufstellung, Dialoge, (Ab-)Fahrt, Logbuch, Geschichten erzählen, Beschreibungen von Meer und Küste, Seemannsgarn..., mit individuellen und Gruppenaufgaben in verschiedenen Fächern einschl. Grammatikthemen