- WebQuest - mehr als Internetrecherche
Skip to content

WebQuest - mehr als Internetrecherche

und eine Möglichkeit Kinderseiten im Internet für den Unterricht zu erschließen
Im Internet gibt es immer mehr Seiten speziell für Kinder. Auf den Seiten externer Link http://www.klick-tipps.net/ finden Kinder wie Erwachsene Hinweise auf gute Kinderseiten, sogar eine Liste der Top-100 kann herunter geladen werden.
Beim ziellosen Klicken droht das Interesse der Kinder an den Angeboten allerdings sehr schnell zu erlöschen, sie laufen ins Leere. WebQuests, also die gezielte Suche im Internet verbunden mit klaren Arbeitsaufträgen zu partnerschaftlichem Lernen, sind  eine gute Möglichkeit, die vielfältigen Internetangebote besser zu nutzen und für den Unterricht zu erschließen. Im Sinne des Bildungsplanes werden dabei die Medien selbst zum Unterrichtsgegenstand.
  • Vielfältige Angebote im Internet für Kinder
Neue Medien begegnen Grundschülern lange vor Eintritt in die Schule. Sie bringen vielfältige Erfahrungen aus ihrem häuslichen Umfeld mit. Dabei stehen Fernsehen und Hörmedien an wichtigster Stelle. Bei den liebsten Freizeitaktivitäten mit Medien hat sich der Computer laut KIM-Studie 2008 bereits auf die zweite Position vorgeschoben.
Kinder kommen heute ganz selbstverständlich mit Computern in Kontakt. Spielen zählt nach wie vor zu den am häufigsten am Computer ausgeübten Tätigkeiten. Das Surfen im Internet kommt mittlerweile bereits an dritter Stelle. Wenn Kinder also erst einmal Zugang zu Computern haben, dann sammeln sie auch immer früher Erfahrungen mit dem Internet. 
Vor allem das Fernsehen bietet den Kindern viele Einstiegsmöglichkeiten in die Onlinewelt. Kaum eine Kindersendung verzichtet am Schluss darauf auf die dazu gehörende Internetseite zu verweisen. Dort können zusätzliche Informationen, Spielangebote, Chats und Foren genützt und häufig Podcasts herunter geladen werden. Oft erhalten die Besucher der Seiten die Aufforderung „Macht mit!“ Zum Kinderradio Lilipuz steht beispielsweise ein umfangreiches und sehr interessantes Angebot im Netz, bei dem zum Hören das Schauen hinzutritt. In „Hinter 1000 und 1 Tür“ stellen Kinder, die aus dem Ausland kommen oder bei denen mindestens ein Elternteil in einem anderen Land geboren wurde, ihr Leben in Deutschland vor. Ein wahrer Schatz sind ebenfalls dort die „Bilder im Ohr“. Die Seiten zu der "Sendung mit der Maus", die sich an Fernsehanfänger wenden, stellen mit den Sachgeschichten neue Videos bereit, die auch als Podcast herunter geladen werden können. Das Motto lautet: "Die Rätsel des Alltags - gelöst in den Sachgeschichten". Hervorragende Angebote stellt das Kindernetz des SWR bereit, z.B. die Kindernachrichten "Minitz", die regelmäßig im Fernsehen ausgestrahlt werden und im Internet zusätzlich eine Reporterschule anbieten. Dies sind nur einige, in keiner Weise vollständige Hinweise auf Seiten, die Besonders für den Unterricht in Schulen interessant sein können.
In diesem Zusammenhang für Kinder interessant sind ebenfalls beispielsweise die Homepage der eigenen Schule, des Wohnorts oder die von Freunden.
Zwei Entwicklungen sind dabei zu beobachten:
  • Unterschiedliche Medienarten rücken einander näher, z.B. Fernsehen und Internet.
  • Die neueren digitalen Möglichkeiten (Web2.0) gestatten eigene Aktivitäten der Nutzerinnen und Nutzer ohne zu hohe Anforderungen an technische Vorkenntnisse zu stellen. 
Schule muss sich um genau diese Lebenswelt ihrer Schülerinnen und Schüler kümmern, denn beim privaten und individuellen Nutzen der medialen Angebote werden nicht alle gewünschten Bereiche von Medienkompetenz nebenbei erworben.









Literatur:
Brülls; Susanne: Didaktischer Mehrwert durch neue Medien im Sachunterricht; Habilitationsschrift, Oldenburg  2005
Wagner, Dr., Wolf-Rüdiger: Workshop: WebQuest – ein didaktisches Modell zur Veränderung der Lernkultur, Vortrag 2004; Wittmund
Von diesem Server wird auf zahlreiche Seiten anderer Anbieter verwiesen, für die wir nicht verantwortlich sind und nicht haften.