23.10.2017 Bildungsnews
23.10.2017 Wettbewerbe
09.10.2017 Wettbewerbe

Aktuelle News, Wettbewerbe, Stellenausschreibungen und Hinweise auf neue Unterrichtsmodule

3. Forum „NaturErlebnisSpielräume für Kinder in Kindergarten, Kita und Krippe“ am 4. Oktober in Aalen

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kindergärten zu fördern ist Ziel der gemeinsam von der der Gartenakademie Baden-Württemberg e.V. und Naturgarten e.V. Regionalgruppe Karlsruhe-Südpfalz initiierten Tagung „NaturErlebnisSpielräume für Kinder in Kindergarten Kita und Krippe“.

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kindergärten zu fördern ist Ziel der gemeinsam von der der Gartenakademie Baden-Württemberg e.V. und Naturgarten e.V. Regionalgruppe Karlsruhe-Südpfalz initiierten Tagung „NaturErlebnisSpielräume für Kinder in Kindergarten Kita und Krippe“.
Zukunftsorientiertes und nachhaltiges Handeln beginnt im Kindergartenalter. In praxisorientierten Vorträgen und Workshops werden ErzieherInnen eingeladen zu entdecken, welche Anknüpfungspunkte an das Thema Nachhaltigkeit ihre eigene Einrichtung bietet und wie sie den Naturforschergeist der Kinder spielerisch wecken können.
 
Das  Beobachten, Erkennen und Schützen von Wildbienen, die für die Bestäubung vieler  Pflanzen-arten notwendig sind, bildet ein Schwerpunktthema des Forums. In Kindergärten können  günstige Bedingungen für die Artenvielfalt in der Pflanzenwelt und  bei Insekten geschaffen werden, indem sie Brutplätze und Nahrungsquellen anbieten.  Den Kindern wird somit anschaulich und praktisch das Thema Biodiversität vermittelt. 
 
Die TeilnehmerInnen lernen, Wildbienennisthilfen zu bauen und zu pflegen. Sie erfahren zudem, welche unterschiedlichen Blühpflanzen geeignet sind, Wildbienen anzulocken.
 
Wie durch einfache Gestaltungselemente mehr Natur- und Lebensraum im Kindergarten entsteht, ist das Thema eines weiteren Vortrags. Anregungen für die eigene Einrichtung können die Teilnehmer bei einer Führung durch den Interkulturellen Garten sammeln. Dieser besteht aus 18 Parzellen, die von Familien aus 18 unterschiedlichen Kulturkreisen ökologisch bepflanzt und gepflegt werden.

Um Spiel und Bewegung dreht sich das Workshopangebot am Nachmittag. Durch veränderte Lebensbedingungen mangelt es Kindern an Bewegungsangeboten. Folgen sind Übergewicht, Defizite in der Fein- und Grobmotorik, mangelnde Ausdauer und Lernschwierigkeiten. Wie motorisch-sensorische Fähigkeiten durch entsprechende Geländegestaltung geweckt und gefördert werden, zeigen u.a.  Projektleiter der Aalener Hochschulwerkstatt „explorhino“, die mit dem Interkulturellen Garten zusammenarbeitet. Die Werkstatt hat das Ziel, Kinder und Jugendliche vom Kindergarten bis zum Schulabschluss  für das Thema Naturwissenschaft und Technik zu begeistern, damit sie sich selbst entdecken und ihre Umwelt besser verstehen. Außerdem stellt sich die Podsdamer GemüseAckerdemie vor. Unter dem Begriff „AckerKita“ entwickelt sie mit ErzieherInnen Konzepte für Kitas, Gemüseacker anzulegen, um den Kindern die Möglichkeit zu geben, zu erfahren wie Gemüse wächst, wie sie aktiv beim Ackern helfen können und gesunde Essgewohnheiten kennenlernen.

 

Uhrzeit: 9:00 – 17:00 Uhr

Gebühr: 85 € inkl. Verpflegung, Materialien für die Workshops und Seminarunterlagen. Auszubildende und Mitglieder der GA zahlen 80 €.

Veranstaltungsort: Trattoria „La Pugliesina“, Hirschbachstraße 70, 73431 Aalen

Anbei finden Sie den Programmflyer mit Anmeldeformular.

Weitere Informationen: www.gartenakademie.info