26.09.2018 Neu auf dem Server
25.09.2018 Wettbewerbe
25.09.2018 Bildungsnews

Aktuelle News, Wettbewerbe, Stellenausschreibungen und Hinweise auf neue Unterrichtsmodule

4. Forum „NaturErlebnisSpielräume für Kinder in Kindergarten, Kita und Krippe“

Die Gartenakademie Baden-Württemberg e.V. bietet das Forum am Donnerstag, 27. September 2018 in der Zehntscheune in 68766 Hockenheim an.

Bildung für nachhaltige Entwicklung in Kindergärten zu fördern ist Ziel der gemeinsam von der Gartenakademie Baden-Württemberg e.V.  und der Naturgarten e.V. Regionalgruppe Karlsruhe-Südpfalz initiierten Tagungsreihe „NaturErlebnisSpielräume für Kinder in Kindergarten Kita und Krippe“. Zukunftsorientiertes,  nachhaltiges und selbstbestimmtes Handeln beginnt im Kindergartenalter. In praxisorientierten Vorträgen und Workshops werden Erziehende eingeladen zu entdecken, welche Anknüpfungspunkte an das Thema Nachhaltigkeit ihre eigene Einrichtung bietet und wie sie Naturforschergeist, Neugierde, Selbstbewusstsein und soziale bzw. psychomotorische Kompetenzen der Kinder spielerisch wecken können.
Spielen im Naturspielraum“ lautet das Motto des diesjährigen Forums, das in der Zehntscheune Hockenheim stattfindet. Dabei wird ein Schwerpunkt auf naturnah gestalteten Spielplätzen und Geländen liegen, die Kleinkinder vor die Herausforderung stellen, sich selbst in Begegnung mit der Natur zu erproben. Die Erfahrungen in den ersten ausgiebige, spielerische Erkunden und Ertasten der Umgebung und Umwelt sind hier von entscheidender Bedeutung. Der Theorieteil am Vormittag beschäftigt sich in Vorträgen mit Spielplätzen und Spielen, die Kinder durch kalkulierbares Risiko wie beispielsweise das Erobern eines mit Brettern, Baumscheiben, Seilen und Steinen gebauten Bewegungspfads in ihrer Entwicklung stärken. Der häufig praktizierte bewahrende Ansatz, Kinder vor jedem Risiko zu bewahren zu wollen, kann so durch die Stärkung der Fähigkeiten und eine pädagogisch begleitete Selbstverantwortung ersetzt werden. Indem sich Kinder den naturnahen Raum spielerisch aneignen, erweitern sie ihre psychischen und motorischen Fähigkeiten und  fördern ihre Kompetenz in allen Bereichen.
Die theoretische  Grundlage des Vormittags wird durch das Erkunden eines Naturerlebnisgelände des Vereins Naturspur e.V.  in Otterstadt am Nachmittag für die Teilnehmenden praktisch ergänzt. Der Verein hat es sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Erwachsene aus dem Alltag zu locken und Naturphänomene spürbar und Zusammenhänge erlebbar zu machen. Bei Geländevormittagen lernen Kindergartenkinder den Umgang mit den Elementen kennen und können ihre Sinne auf vielfältigste Weise anregen und ausbilden. In einem geschützten Spielraum können sie ihren Bewegungsdrang ausleben und ihre eigenen Erfahrungen zu machen. Lehm, Wasser, Feuer, Holz und Steine bieten vielfältige Möglichkeiten aktiv zu werden.
Nach einer Führung über das Gelände haben die Teilnehmer in drei Workshops die Gelegenheit, sich über „Sicherheit im Naturspielraum“ und der „Gestaltung von Naturspielräumen“ zu informieren.

Urzeit: 8:30 – 16:00 Uhr
Gebühr: 85 € inkl. Verpflegung, Materialien für die Workshops und Seminarunterlagen. Auszubildende und Mitglieder der GA zahlen 80 €.
Veranstaltungsort: Zehntscheune, Untere Mühlstraße 4, 68766 Hockenheim

Weitere Informationen: www.gartenakademie.info