16.12.2017 Bildungsnews
15.12.2017 Wettbewerbe

Aktuelle News, Wettbewerbe, Stellenausschreibungen und Hinweise auf neue Unterrichtsmodule

Ausbildung, Studium oder Gap Year?

Berufswahlmesse Einstieg Karlsruhe bietet viele Infos für Jugendliche. Wie soll es nach dem Schulabschluss weitergehen?

Ein Studium beginnen, sich für eine Ausbildung bewerben oder ein Gap Year einlegen? Egal, für welchen Weg sich Jugendliche entscheiden, am 6. und 7. Oktober bekommen sie auf der Studien- und Ausbildungsmesse Einstieg Karlsruhe Informationen satt. Rund 120 Unternehmen, Hochschulen, Sprachreise- und Work & Travel-Anbieter informieren in der Gartenhalle des Kongresszentrums Karlsruhe Oberstufenschüler und Abiturienten über die vielfältigen Möglichkeiten nach dem Schulabschluss. Für Lehrer und Eltern steht ein spezielles Infoprogramm bereit. Im Vortrag „Wie können Eltern ihre Kinder beim Übergang Schule/Studium unterstützen?“ erhalten sie wertvolle Tipps für die Berufswahl. Zu den Messe-Highlights gehören das Bewerbungsforum, das Technologieforum sowie die Berufe Challenge.
 
Hochschulen aus dem gesamten Bundesgebiet stellen ihr Studienangebot vor. Mit dabei sind die Hochschule Karlsruhe, die Universitäten Stuttgart, Heidelberg und Koblenz-Landau, die Hochschule Mannheim, die Freie Duale Fachschule für Pädagogik Stuttgart sowie die Hochschule für Gesundheitsorientierte Wissenschaften Rhein-Neckar. Wen es ins Ausland zieht, der ist an den Ständen von EF Education, Vatel Nimes, des British & Irish Modern Music Institutes oder des Cambridge International Business Colleges richtig. Geeignete Azubis und dual Studierende suchen Daimler, Siemens, die DFS Deutsche Flugsicherung, Dirk Rossmann und MSC Technologies. Ebenso informieren die Bundesagentur für Arbeit Nürnberg, das Hauptzollamt Karlsruhe, das Auswärtige Amt, die Bundespolizeiakademie und das Kolping-Kolleg Karlsruhe über mögliche berufliche Wege.
 
Um die Zukunftsplanung geht es auch im Speakers Corner. Zum ersten Mal findet auf der Einstieg Karlsruhe dieses neue Vortragsformat statt: Besucher haben hier die Möglichkeit, sich in ungezwungener Atmosphäre mit Referenten und Mitzuhörern zum dualen Studium, zu Freiwilligendiensten, Auslandsaufenthalten, Praktika und einzelnen Studiengängen auszutauschen. Ein Highlight des Begleitprogrammes ist der Vortrag „Kein Limit. Vom Youtube-Star zum Unternehmer“ von TheSimpleClub. Am Messesamstag berichten die Jung-Unternehmer Alexander Giesecke und Nicolai Schork um 13:30 Uhr über ihre Berufswahl und Karriere – im Anschluss gibt es eine Autogrammstunde am Einstieg-Stand.
 
Bei der Berufe Challenge können Schüler mehr über verschiedene Berufsbilder erfahren und in Mitmachaktionen praktisch ausprobieren, ob ihnen eine bestimmte Tätigkeit Spaß macht. Mit dabei sind Aussteller wie Lidl, Kaufland oder die Hochschule Geisenheim University. Schüler, die sich für Themen wie Robotik, Papiertechnologie oder Medizininformatik interessieren, können sich im Technologie-Forum bei Ausstellern wie der RWTH Aachen University, dem Karlsruher Institut für Technologie sowie der Papierfabrik August Koehler über Studien- und Ausbildungsmöglichkeiten informieren.
 
Ein weiterer Mehrwert für die Jugendlichen ist das Bewerbungsforum: Hier können sie ihre Bewerbungsmappe von Experten prüfen lassen, sich aber auch Tipps für die Online-Bewerbung, das Assessment-Center oder das Vorstellungsgespräch geben lassen. Auch ein kostenloses Bewerbungsfoto mit vorherigem professionellem Styling von den Visagisten des dm Drogeriemarktes gibt es im Forum.
 
Wer seinen Messebesuch optimal planen möchte, sollte vorab den kostenlosen Interessencheck auf www.einstieg.com/messen/karlsruhe/interessencheck.html machen. Denn zum Testergebnis gehört eine Liste mit den passenden Ausstellern auf der Messe. Wer dann noch Gesprächstermine mit der jeweiligen Hochschule oder dem entsprechenden Unternehmen vereinbart, erspart sich Wartezeiten auf der Messe.
 
Alle Informationen rund um die Messe gibt es online unter www.einstieg.com/karlsruhe oder telefonisch unter 0221/39809-30.