19.05.2018 Neu auf dem Server
18.05.2018 Bildungsnews
18.05.2018 Wettbewerbe

Aktuelle News, Wettbewerbe, Stellenausschreibungen und Hinweise auf neue Unterrichtsmodule

Politische Fußball-Mythen

Referenten und Teilnehmer aus acht Ländern treffen sich am 16./17. Februar in der Schwabenakademie Irsee zur 12. Sporthistorischen Konferenz, um über politische Fußball-Mythen zu diskutieren.

Unter ihnen beispielsweise der bedeutende israelische Historiker Moshe Zimmermann von der Hebrew University of Jerusalem; er ist der deutschen Öffentlichkeit als einer der renommiertesten Experten für die Geschichte des Nationalismus, des Antisemitismus sowie der deutsch-jüdischen und deutsch-israelischen Beziehungen bekannt.

Themen der Irseer Tagung sind unter anderem das politisch „neutrale“ Selbstverständnis des Deutschen Fußball-Bundes, die angeblichen Auswirkungen der Fußballnationalmannschaft auf das bundesdeutsche Wählerverhalten, der Einfluss des Fußballs auf das Ende der Militärregierung in Brasilien oder die „Heldengeschichte“ des FC Bayern im „Dritten Reich“.

Bei allen Themen der Tagung stehen „Großerzählungen“ und Geschichtsbilder zur Diskussion, die den Status veritabler Mythen erlangt und über die Medien weite Verbreitung erfahren haben. In den Fangruppierungen unterstützen sie die gemeinschaftsbildenden Kräfte des Fußballs und festigen dessen Sinn stiftenden Potenziale. Konstruktion, Kritik und Dekonstruktion dieser und anderer populärer Fußballmythen stehen in Irsee auf dem Programm.

Die Konferenz wird großzügig unterstützt von der Kulturstiftung des Deutschen Fußball-Bundes.

 

Dr. Markwart Herzog, Direktor

markwart.herzog@schwabenakademie.de

www.schwabenakademie.de