15.01.2019 Bildungsnews
15.01.2019 Wettbewerbe
12.01.2019 Neu auf dem Server

Aktuelle News, Wettbewerbe, Stellenausschreibungen und Hinweise auf neue Unterrichtsmodule

SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“

Staatssekretär Dr. Ulrich Nussbaum zeichnet Unternehmen, Schulen und Verlage mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis aus

Das bundesweite Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT prämiert am 05.12.18 Unternehmen, Schulen und Verlage im Wettbewerb „Das hat Potenzial!“ für ihr herausragendes Engagement an der Schnittstelle Schule und Beruf sowie innovative Lehr- und Lernmedien zur ökonomischen Bildung. In diesem Jahr nahmen 75 Unternehmen, Verlage und Schulen am Wettbewerb teil.

Dr. Ulrich Nussbaum, Staatssekretär beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, erklärte bei der Preisverleihung:

„Der Preis hat eine doppelte Botschaft. Er soll zeigen, wie erfolgreich und vielfältig der Kontakt zwischen Schule und Wirtschaft organisiert wird. Er soll diejenigen auszeichnen, die besonders gute Arbeit leisten. Er soll zugleich aber auch Mut machen und Anregung sein, damit noch mehr Unternehmen und Schulen die Zusammenarbeit intensivieren.

Ich bin der Überzeugung, dass sich der Einsatz für alle Beteiligten lohnt. Schülerinnen und Schüler lernen früh die verschiedenen Möglichkeiten des Berufslebens kennen. Das hilft bei der späteren Berufsorientierung. Die Unternehmen gewinnen Kontakte zu den Fachkräften von morgen und verbessern so ihre Chancen um die besten Bewerberinnen und Bewerber. Vor allem kleinere Unternehmen können sich so bekannter machen und zeigen, welche Perspektiven sie bieten.“

SCHULEWIRTSCHAFT vergibt den Preis, der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird, zum siebten Mal: In der Kategorie „Schulbuch“ werden Bücher ausgezeichnet, die Verständnis und Begeisterung für ökonomische Zusammenhänge wecken. Die Kategorie „Unternehmen“ zeichnet Betriebe aus, die sich für die beruflichen Perspektiven von Jugendlichen engagieren; und in der Kategorie „Kooperation Schule – Unternehmen zur digitalen Bildung“ werden Projekte prämiert, die die digitale Bildung junger Leute fördern. Eine Jury ermittelte die Preisträger.

 

Preisträger 2018

Kategorie: Unternehmen

Kleine Unternehmen (bis 100 Beschäftigte)

  1. Albrecht Bühler Baum und Garten GmbH (Baden-Württemberg)
  2. ReformKontor GmbH & Co. KG (Mecklenburg-Vorpommern)

Mittlere Unternehmen (100 bis 1.000 Beschäftigte)

  1. DRK-Krankenhaus Grimmen GmbH (Mecklenburg-Vorpommern)
  2. Fleischwerk EDEKA Nord GmbH (Mecklenburg-Vorpommern)
  3. Sanner GmbH (Hessen)

Große Unternehmen (ab 1.000 Beschäftigte)

  1. Roche Diagnostics GmbH (Baden-Württemberg)
  2. Balluff GmbH (Baden-Württemberg)
  3. Knauf Gips KG (Bayern)
  4. Continental AG Standort Waltershausen (Thüringen)

 

Kategorie: Kooperation Schule – Unternehmen zur digitalen Bildung

  1. Fujitsu Technology Solutions GmbH & Gymnasium bei St. Anna (Bayern)
  2. Häcker Automation GmbH & Staatliches Gymnasium „Albert Schweitzer“ Ruhla (Thüringen)
  3. PHOENIX CONTACT GmbH & Co. KG & Hermann-Vöchting-Gymnasium Blomberg (Nordrhein-Westfalen)

 

Kategorie: Schulbuch (Würdigung ohne Platzierung)

„Bücher für die Sekundarstufe I Allgemeinbildende Schule“: Wirtschaft & Co. – Baden-Württemberg, C.C. Buchner Verlag

„Zusätzliche Lernmedien“: Geld verstehen, C.C. Buchner Verlag & Deutsche Bundesbank

 

Kategorie: SCHULEWIRTSCHAFT-Starter

Mittlere Unternehmen (100 bis 1.000 Beschäftigte)

  1. dechant hoch- und ingenieurbau gmbh (Bayern)
  2. KAESER KOMPRESSOREN SE – Werk Gera (Thüringen)

Große Unternehmen (ab 1.000 Beschäftigte)

  1. Maschinenfabrik Bernard Krone GmbH & Co. KG (Niedersachsen)
  2. KNOLL Maschinenbau GmbH (Baden-Württemberg)

Über SCHULEWIRTSCHAFT

SCHULEWIRTSCHAFT ist das Netzwerk für partnerschaftliche Zusammenarbeit von Schule und Wirtschaft – regional verankert, bundesweit vernetzt. Unsere Experten initiieren und gestalten die Zusammenarbeit von Schulen und Unternehmen bundesweit in rund 400 Arbeitskreisen. Getragen wird die Arbeit durch ein breites ehrenamtliches Engagement. Auf Bundesebene wird das Netzwerk von der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln getragen, auf Landesebene von Dachverbänden und Bildungswerken der Arbeitgeber in Partnerschaft mit Ministerien. Weitere Informationen finden Sie unter: www.schulewirtschaft.de