21.09.2018 Bildungsnews
19.09.2018 Wettbewerbe
18.09.2018 Neu auf dem Server

Aktuelle News, Wettbewerbe, Stellenausschreibungen und Hinweise auf neue Unterrichtsmodule

Wenn Kinder Bonbons und Blitze machen – „Die Sendung mit der Maus“ zeigt, wie die Welt der Erwachsenen funktioniert

Zum achten Mal hatten „Die Sendung mit der Maus“ und der WDR bundesweit dazu aufgerufen, Kindern am 3. Oktober dort den Zutritt zu erlauben, wo sie normalerweise nicht hinkommen. Das Versprechen: unvergessliche Momente und einen ersten Blick in die Berufswelt der Erwachsenen.

In diesem Jahr dürfen die Kinder unter anderem ins Weltraumforschungszentrum bei München, sie erkunden an der Küste Leuchttürme und schauen in die Katakomben des Dresdener Bundesligastadions. Es geht in einen Bergwerksstollen, in ein Straßenbahn-Depot oder auch zu einer Fahrt mit einem Müllauto. In einem Hochspannungslabor können Teilnehmer des Türöffner-Tags dabei sein, wenn die Forscher Blitz und Donner erzeugen; in einer Schmiede erleben sie, wie Kupplungsteile für ICEs und Autos hergestellt werden. Kinder programmieren am 3. Oktober Roboter, machen Bonbons, Bratwürste und Strom aus Wind – und auch die Fernseh- und Radio-Studios des WDR öffnen in Nordrhein-Westfalen ihre Türen für die Fans der „Sendung mit der Maus“.
Täglich melden neue Firmen, Institutionen, Ateliers, Werkstätten und Labore ihre Türöffner-Veranstaltungen für den Aktionstag an. Möglich ist das noch bis 7. September 2018 unter www.maus-tueren-auf.de.

Auch Kinder können über die Website vorschlagen, welche Tür sich für sie am 3. Oktober noch öffnen soll.

Kontakt:

Svenja Siegert,

WDR Presse und Information,

Telefon 0221 220 7121
svenja.siegert@wdr.de