22.11.2017 Bildungsnews
20.11.2017 Wettbewerbe

Aktuelle News, Wettbewerbe, Stellenausschreibungen und Hinweise auf neue Unterrichtsmodule

Bildungswettbewerb für Nachhaltigkeit „Zukunft, fertig, los!“ (24.11.2017)

Haben Sie innovative, übertragbare Ansätze und kreative Formate zur Vermittlung der 17 Nachhaltigkeitsziele parat? Dann machen Sie mit beim Bildungswettbewerb für Nachhaltigkeit „Zukunft, fertig, los!“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung.

Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene sind bei der Umsetzung und Vermittlung der 17 Nachhaltigkeitsziele gefragt, da sie die Welt von heute mitgestalten und Entscheidungsträger der Welt von morgen sind. Doch welche Rolle spielen die Ziele in den Schulen, Hochschulen und in der non-formalen und informellen Bildung bisher? Welche Aktivitäten von und mit jungen Menschen gibt es und wie weitreichend sind diese?  

Zwar gibt es in den klassischen Bildungsbereichen erste Projekte, die die Nachhaltigkeitsziele thematisieren, von einer systematischen Implementierung sind wir jedoch noch weit entfernt. Insbesondere im Bereich der beruflichen Bildung, im non-formalen und informellen Bildungsbereich sowie in der Fort- und Weiterbildung ist noch viel Potenzial ungenutzt. Zu diesem Ergebnis kommt eine neue Studie zur Umsetzung der SDG im deutschen Bildungssystem, die der Rat für Nachhaltige Entwicklung (RNE) in Auftrag gegeben hat.  

Um das Potential der SDG für die Bildung zu nutzen, braucht es deshalb jede mögliche Unterstützung.

Haben Sie innovative, übertragbare Ansätze und kreative Formate zur Vermittlung der 17 Nachhaltigkeitsziele parat? Dann machen Sie noch bis zum 24.11.2017 mit beim Bildungswettbewerb für Nachhaltigkeit „Zukunft, fertig, los!“ des Rates für Nachhaltige Entwicklung. Senden Sie uns Ihre Idee für Kita, Schule, Berufs- und Hochschule, Fort- und Weiterbildung oder den non-formalen und informellen Bildungsbereich.  

Alle Informationen zum Wettbewerb finden Sie unter www.tatenfuermorgen.de auf Facebook und Twitter unter dem Hashtag #SDGBildung und #tatenfuermorgen.  

Darüber hinaus empfehlen wir Ihnen ein kürzlich geführtes Interview des RNE mit Herrn Dominik Naab, stv. Vorsitzender des Deutschen Bundesjugendrings (DBJR), zur Rolle der Jugend im Kontext der Nachhaltigkeitsziele.
 
#tatenfuermorgen ist das Portal des Rates für Nachhaltige Entwicklung für alle, die sich für eine zukunftsfähige und nachhaltige Gesellschaft engagieren: ob mit Ideen bei „Zukunft, fertig, los!“, dem Bildungswettbewerb für Nachhaltigkeit, oder mit Aktionen bei den Deutschen Aktionstagen Nachhaltigkeit.  

Der Rat für Nachhaltige Entwicklung wurde erstmals im April 2001 von der Bundesregierung berufen. Dem Rat gehören 15 Personen des öffentlichen Lebens an. Die Aufgaben des Rates sind die Entwicklung von Beiträgen für die Umsetzung der Deutschen Nachhaltigkeitsstrategie, die Benennung von konkreten Handlungsfeldern und Projekten sowie Nachhaltigkeit zu einem wichtigen öffentlichen Anliegen zu machen. In der Wahl seiner Themen und Aktionsformen ist der Rat unabhängig.  


Projektbüro:
T: 030 2888453-20
F: 030 2888453-10
zukunft@mediacompany.com
www.tatenfuermorgen.de