Buchtipps, Methoden, Konzepte und Projekte rund ums Lesen und Vorlesen bietet der Ideenpool Lesen gegliedert für alle Schularten und auch für den Elementarbereich.


Bücher des Monats Januar 2007

In diesem Monat empfehlen wir folgende Bücher:

Katja Gehrmann: Piraten und andere Grünschnäbel (ab 7 Jahre)

Louis Sachar: Löcher – Die Geheimnisse von Green Lake (ab 12- 15 Jahre)

Katja Gehrmann: Piraten und andere Grünschnäbel

Carlsen Verlag, 1. Auflage 2004
ISBN 355151626X

 

Bild"   Katja Gehrmann beschreibt in ihrem Buch das Leben von Hein, Bent und Fred, die es als Strandpiraten in der modernen Welt nicht leicht haben. Wie groß ist die Überraschung und die Freude der drei, als sie eines Morgens ein Schiff entdecken, das auf eine Sandbank aufgelaufen ist. Beim Entern des Schiffes treffen sie auf den Kapitän, der sich anscheinend gerne von ihnen zum Landurlaub einladen lässt. Immer wieder kommt es zu Schwierigkeiten bei der Bergung und dem Austausch der Kisten des Kapiäns, in denen die drei reiche Beute vermuten. Der Leser erhält im Verlauf der Geschichte immer wieder Hinweise, die es ihm ermöglichen, eine Erklärung für die Antiquitäten, die Hein in den Kisten vorfindet, zu geben: Der Kapitän hat die Kisten mit Dingen gefüllt, die er bei den Strandpiraten entwendet hat und diese so überlistet.

Die auftretenden Widrigkeiten, die zugleich Lösungshinweise für das Ende sind, erhalten die Spannung. Da die Lösung nicht explizit vorgegeben wird, regt das Buch nicht nur zum Gespräch an, sondern fordert den jungen Leser geradezu heraus, seine Lösung mitzuteilen: Weshalb kommen Hein die Antiquitäten so bekannt vor?

Schlüsselbegriffe sind groß und fett gedruckt – für den jungen Leser stellt diese Drucktechnik einen Aufforderungscharakter dar. Es erscheint ganz natürlich über die groß und fett gedruckten Wörter zu sprechen. Da nicht davon ausgegangen werden kann, dass alle Kinder der Schuleingangsstufe mit diesen Begriffen (Strandpiraten, Sandbank, klar zum Entern, etc.) vertraut sind, bietet das Buch somit eine hervorragende Möglichkeit den Wortschatz der Schülerinnen und Schüler zu erweitern.

Piraten und andere Grünschnäbel eignet sich hervorragend für den Einsatz im Deutschunterricht der Schuleingangsstufe. Die Sätze sind überschaubar, so dass das Buch durchaus von Schülerinnen und Schülern der Schuleingangsstufe bewältigt werden kann. In den Leitgedanken zum Kompetenzerwerb formuliert der Bildungsplan:" Lesen fördert darüber hinaus die Begriffsbildung, die bei Kindern mit anderen Muttersprachen durch bildliche Darstellungen und zusätzliche Erklärungen unterstützt werden muss." Das vorliegende Buch bietet vielfältige Gelegenheiten diesen Leitgedanken im Unterricht umzusetzen.

Obwohl es sich um ein bedrohliches Thema: Piraten, handelt, wirkt das vorliegende Buch – ganz besonders wegen seiner gelungenen Illustrationen: die Handelnden sind als Hühner dargestellt, keineswegs bedrohlich. Auf der Biennale der Illustrationen in Bratislava wurde das Buch Piraten und andere Grünschnäbel 2001 mit dem Goldenen Apfel ausgezeichnet.

40 Seiten, gebunden

Altersempfehlung: ab 7 Jahre

Louis Sachar: Löcher – Die Geheimnisse von Green Lake

Beltz & Gelberg, Weinheim, 9. Auflage 2006-09-04
ISBN 3–407–78568–2

 

Bild"   Dem amerikanischen Autor Louis Sachar ist es gelungen mit seinem Roman "Löcher – Die Geheimnisse von Green Lake" sowohl die Kritiker, als auch die Leser zu begeistern. Die Gunst der Kritiker spiegelt sich in renommierten Literaturpreisen, wie dem "National Book Award" und der "Newbery Medal"oder auch in der Nominierung für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2001 wider.

Die Hauptfigur des Buches ist Stanley Yelnats. Er ist ein Pechvogel, der wieder einmal zur falschen Zeit am falschen Ort war und durch einen dummen Zufall in einer Besserungsanstalt für straffällig gewordene Jugendliche landet. Das Camp, Green Lake, dessen Name irreführend ist, da es mitten in einem ausgetrockneten Wüstensee im westlichen Texas liegt, hat ein außergewöhnliches Programm für die Jugendlichen. Sie müssen jeden Tag ein riesiges Loch schaufeln, fünf Fuß tief und fünf Fuß breit. Dieses vermeintliche Programm zur Charakterbildung führt die Chefin des Camps eher aus eigennützigen Gründen durch, wie Stanley bald herausfindet. Sie lässt in dem ausgetrockneten Boden nach einer Schatzkiste suchen. Nach einem Streit flieht erst Zero und später Stanley. Zusammen versuchen sie, den Schatz ausfindig zu machen. Die beiden haben es nicht leicht, da überall gefährliche gelb gefleckte Eidechsen und tödliche Krankheiten lauern.

Parallel zu dieser Hauptgeschichte erzählt Sachar durch eingestreute Textteile in einem zweiten Handlungsstrang die Familiengeschichte der vom Pech verfolgten Familie Yelnats. Geschickt verwebt er die beiden Geschichten. Die bestehenden Verbindungen werden immer deutlicher bis sie schließlich in einem glücklichen Ende münden. Stanley und Zero finden den Schatz und werden reich. Der Familienfluch der Yelnats ist somit gebannt. Stanley kauft seiner armen Familie ein Haus, und Zero findet über eine Detektei seine Mutter wieder.

Das Buch umfasst 50 nicht allzu umfangreiche Kapitel, in denen eine nachvollziehbare Gliederung deutlich wird. Dadurch ist die Handlung überschaubar und auch leseschwache Schülerinnen und Schüler kommen mit der Lektüre zurecht. Die Schriftgröße und die Seitengestaltung sind übersichtlich.

304 Seiten, broschiert

Altersempfehlung: ab 12 - 15 Jahre


Zum diesem Buch ist umfangreiches Begleitmaterial verfügbar:

Kristina Kroll: Löcher im Unterricht
Beltz Verlag, Weinheim – Reihe Praxis Beltz 2006
ISBN 3 – 407 – 62558 – 8

Marc Böhmann: Literatur-Kartei, Löcher
Verlag An der Ruhr, Juni 2003
ISBN – 3860726587

DVD, Walt Disney Productions
Sprache: Deutsch, Englisch, Italienisch
Format: Dolby, PAL, Surround Sound
Bildseitenformat: 1,85:1
Altersempfehlung: freigegeben ab 6 Jahren
Spieldauer: 113 Minuten
ASIN: B0002EY38E