- Alkohol
Skip to content

Alkohol

Schulart

Ernährungswissenschaftliches Gymnasium
Klassenstufe Jahrgangsstufe 2

Lernziele

Lernziele:
Die Lernenden sollen
  • die Reaktionsschritte des Alkoholabbaus formulieren
  • die Folgen des Alkoholmissbrauchs erfassen
  • den Alkoholgehalt in Getränken berechnen
  • den Blutalkoholspiegel berechnen

Zeitbedarf ca.  90 Minuten
Methoden/ Sozialformen Gruppenarbeit
Unterrichtsverlauf
Um die Folgen des Alkoholkonsums zu verstehen, müssen sich die Schülerinnen und Schüler zuerst mit der Frage beschäftigen, wie Alkohol im menschlichen Körper resorbiert und verstoffwechselt wird. Dazu bearbeiten die Schülerinnen und Schüler das Arbeitsblatt "Stoffwechsel des Alkohols" selbstständig in Einzel- oder Partnerarbeit. Am Overheadprojektor können die Ergebnisse anhand einer Folie gesichert werden.

Im zweiten Teil des Unterrichts erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler die Folgen des Alkoholkonsums in Gruppen. Die Klasse wird in fünf Gruppen eingeteilt. Folgende Themen werden bearbeitet:

Folgen des Alkoholkonsums auf...
  • die Leber
  • Gehirn und Nervensystem / Blutalkoholgehalt
  • das Körpergewicht
  • Magen-Darm-Trakt und Niere
  • Herz- und Gefäßsystem / Schwangerschaft
Die Gruppen erstellen jeweils eine Folie zu ihrem Thema. Die Ergebnisse werden anhand der Folien kurz präsentiert und für alle Mitschüler kopiert.
Übersicht Materialien Interner Link Arbeitsblatt: Stoffwechsel des Alkohols PDF-Datei (PDF, 25 KB)
Interner Link Arbeitsblatt: Stoffwechsel des Alkohols Lösung PDF-Datei (PDF, 28 KB)
Interner Link Arbeitsauftrag Gruppenarbeit PDF-Datei (PDF, 12 KB)
Interner Link Gruppenarbeit: Folgen des Alkoholkonsums PDF-Datei (PDF, 46 KB)
Interner Link Gruppenarbeit: Folgen des Alkoholkonsums Lösungsvorschläge PDF-Datei (PDF, 53 KB)

Download Dateien

Interner Link Alle Dateien (abänderbar) im zip-Format Zip-Datei (ZIP, 132 KB)
Autorin Anika Sailer, Fritz-Ruoff-Schule, Nürtingen



Von diesem Server wird auf zahlreiche Seiten anderer Anbieter verwiesen, für die wir nicht verantwortlich sind und nicht haften.