- Unterrichtseinheit: "Müll - eine musikalische Verwertung"!
Skip to content

Unterrichtseinheit: "Müll - eine musikalische Verwertung"!


 

„Müll - eine musikalische Verwertung“

Eine Idee zur Verbindung von musikalischen und
naturwissenschaftlichen Themen im Fach "MeNuK" von Daniela Kopp

 

Interner Link zum Fächerverbund der Grundschule Menuk Verlauf Interner Link zum Fächerverbund der Grundschule Menuk Schülerergebnisse Interner Link zum Fächerverbund der Grundschule Menuk Müll-Lied Interner Link zum Fächerverbund der Grundschule Menuk Ergebnisse - Vertonungen Interner Link zum Fächerverbund der Grundschule Menuk Aufgaben Gruppenarbeit

 

Müll wird zu einem immer größeren Problem. Wachsendes Konsumverhalten und eine Mentalität „aus den Augen, aus dem Sinn“ bestimmen unsere Wegwerfgesellschaft, deren Müllberge von Jahr zu Jahr größer werden. Die großen Mengen an Müll haben fatale Folgen für Umwelt und Natur.

Dazu zählen die Verschmutzung des Grundwassers aufgrund giftiger Stoffe im Sickerwasser, die Verunstaltung der Natur sowie die Verunreinigung der Luft durch entstehende Gase. Müll ist da und lässt sich nicht vollständig vermeiden. Doch durch eine sortenreine Trennung kann er zum großen Teil in den Recyclingprozess zurückgeführt werden.

Müll bietet viele Möglichkeiten an Klang- und Rhythmuserfahrungen. Müll umfasst Gegenstände mit unterschiedlichen Klangfarben, z.B. Glas und Papier. Durch Umgestaltung können aus Müll Instrumente hergestellt werden, wie Glühbirnen- oder Kronkorkenrasseln.

Der Fächerverbund MeNuK ermöglicht eine mehrperspektivische Herangehensweise an das Thema Müll.

Die Unterrichtseinheit soll den Kindern einen bewussteren Umgang mit Müll ermöglichen sowie ein Bewusstsein für die Mülltrennung schaffen.

In musikalischer Hinsicht soll erreicht werden, dass die Kinder einerseits kreativ mit Müll umgehen und eigene Ausdrucksformen finden, andererseits, dass sie basierend auf eigenen musikalischen Erfahrungen grafische Notationsformen finden.

 

Bezug zum Bildungsplan 2004 MeNuK:

Der Bildungsplan 2004 für die Grundschule fordert für den Unterricht im Fächerverbund MeNuK ein Ansetzen bei der Weltwahrnehmung der Schülerinnen und Schüler und eine Verknüpfung von „deren unterschiedliche[n] Vorerfahrungen und Denkstrukturen“. (BILDUNGSPLAN 2004, S. 96).

Das Aufgreifen der Erfahrungen der Schüler soll in mehrperspektivischer Weise fortgeführt und zu „tragfähigen Formen des Wissens und Könnens“ (ebd.) werden.

Dieser Zugang soll der Heterogenität der Lernvoraussetzungen entgegenkommen und alle Kinder mit ihren unterschiedlichen Interessen und Lebenswelterfahrungen erreichen und dadurch eine Verankerung auf einer tieferen Ebene ermöglichen (nach ebd. S. 97).

      

 

Die Schülerinnen und Schüler können im Verlauf des Projektes "Müll - eine musikalische Verwertung":

- aus praktischem musikalischen und künstlerischen Tun Freude und Zuversicht in die eigene Leistungsfähigkeit entwickeln;
- miteinander, für sich und andere singen und musizieren, darstellen und gestalten;
- Räume, auch Bewegungs- und Klangräume, auf unterschiedliche Art absichtsvoll gestalten;

- zeitliche Gliederungen in der Musik erkennen, unterscheiden und ihre Erfahrungen beim Singen und Musizieren anwenden;
- ihre Verantwortung für die Bewahrung und Erhaltung der Natur und Umwelt erkennen;

- unterschiedliche Möglichkeiten der Umgestaltung und Wiederverwertung von Materialien kennen und sparsam damit umgehen;
- Abfallmaterialien in ihrer ästhetischen Qualität und in ihrer Verwendbarkeit in künstlerischen Zusammenhängen entdecken (nach ebd. S. 144ff.).

 

 

+ Weiter zu: Interner Link zum Fächerverbund der Grundschule Menuk "Verlauf der Unterrichtseinheit"

+ Download von "Überblick der UE" als Interner Link zum Fächerverbund der Grundschule Menuk Word-Dokument pdf

Von diesem Server wird auf zahlreiche Seiten anderer Anbieter verwiesen, für die wir nicht verantwortlich sind und nicht haften.