- Reihen- und Parallelschaltung von Kondensatoren
Skip to content
Reihen- und Parallelschaltung von Kondensatoren

Reihen- und Parallelschaltung
von Kondensatoren



1) Parallelschaltung von Kondensatoren.

zwei Kondensatoren parallel

Zwei Kondensatoren gleicher Fläche A und gleichen Plattenabstandes d werden parallelgeschaltet.
Sie haben also die gleiche Kapazität (C1=C2).

"Schiebt man die beiden zusammen" bis sich die Platten berühren, so hat man einen Kondensator daraus gemacht .

Dieser hat immer noch denselben Plattenabstand d, jedoch nun die doppelte Plattenfläche,
- seine Kapazität ist also doppelt so groß
.

Diese Überlegung bleibt auch richtig, wenn der Kondensator C1 eine kleinere Fläche hätte.
Da beide Kondensatoren an derselben Quelle angeschlossen sind, ist die Spannung an den Anschlüssen beider Kondensatoren gleich. (U1=U2).

Parallelschaltung: Animation

Der Kondensator kleinerer Kapazität (hier C1) trägt aber wegen Q=C*U dann weniger Ladung.
(vgl. Animation).

An der Überlegung der Addition der Flächen und damit der Kapazitäten ändert sich dabei aber nichts.

  • Bei der Parallelschaltung addieren sich die Einzelkapazitäten
    zur Gesamtkapazität: C1 + C2 + ..=C ges


  • Die Spannung an den Kondensatoren ist gleich : U1=U2=Uq

  • Sind die Einzelkapazitäten verschieden, sind auf den Kondensatoren unterschiedliche Ladungsmengen.


2) Reihenschaltung (Hintereinanderschaltung)
von Kondensatoren.

Reihenschaltung : Animation

Die mittleren Kondensatorplatten sind nicht mit der Quelle verbunden. Ihre Gesamtladung (Vorzeichen!) ist also stets 0!

Sind Ladungen auf den äußeren Kondensatorplatten, tritt allerdings Influenz auf :

Die Elektronen werden zu der linken Platte von C2 hin verschoben.
Die rechte Platte von C1 erscheint dadurch positiv geladen.

Unabhängig von der Spannung Uges der Quelle gilt:

  • Alle Kondensatorplatten aller Kondensatoren tragen stets (betragsmäßig)
    dieselbe Ladungsmenge Q

  • Die Teilspannungen U1 und U2 addieren sich zur Gesamtspannung Uges.


Reihenschaltung

Da alle Kondensatorplatten gleiche Ladung tragen
und Q=C*U gilt, folgt:

  • an einem Kondensator mit einer großen Kapazität C1 tritt eine kleine Spannung U1 auf

  • an einem Kondensator kleiner Kapazität C2 tritt eine große Spannung U2 auf (vgl. Zeichnung).
Reihenschaltung Formel

© Grüninger, Landesbildungsserver Baden-Württemberg

Von diesem Server wird auf zahlreiche Seiten anderer Anbieter verwiesen, für die wir nicht verantwortlich sind und nicht haften.