- Bundeswettbewerb Physik
Skip to content

21. Bundesweiter MNU-Wettbewerb Physik Sekundarstufe I

Logo MNU Wettbewerb

Im Schuljahr 2014/15 wird dieser Wettbewerb bereits zum einundzwanzigsten Mal durchgeführt. Träger des Wettbewerbs ist der Förderverein MNU; finanziell unterstützt wird er von der externer Link Deutschen Physikalischen Gesellschaft.
Die Aufgaben für das Jahr 2014/15 sind im Heft 6/2014 der Zeitschrift des Fördervereins MNU abgedruckt. Sie können aber auch auf dieser Seite weiter unten heruntergeladen werden, man findet sie auch unter externer Link www.mnu.de

Ziel des Wettbewerbs ist es, frühzeitig das Interesse der Schülerinnen und Schüler für physikalische Sachverhalte zu wecken.


Teilnehmer:

In der 1. Runde gibt es zwei verschiedene Aufgabensätze für zwei Altersstufen:

Die Aufgaben der "Juniorstufe" sollen Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 5 bis einschließlich 8 dazu anregen, sich frühzeitig anschaulich-experimentell an der Lösung physikalischer Fragestellungen zu versuchen. In den Aufgaben wird kein physikalisches Grundwissen vorausgesetzt; auch die Durchführung theoretisch mathematischer Lösungen wird nicht angestrebt.

Die Aufgaben für "Fortgeschrittene" richten sich an alle Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe I. Die Aufgaben haben ein höheres Anspruchsniveau.

Alle Physiklehrerinnen und Physiklehrer sind gebeten, Kopien der Aufgaben an die Schülerinnen und Schüler weiterzuleiten, möglichst auch an die, die sie noch nicht vom Physikunterricht her kennen. Der Förderverein MNU bittet weiterhin darum, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei der Bearbeitung der Aufgaben zu unterstützen, dabei soll jedoch deren Eigenständigkeit gewahrt werden.

Einsendeschluss ist der 8. Januar 2015.

Bei den eingereichten Lösungen müssen die Schule mit Adresse und die Klassenstufe der Schülerinnen und Schüler vermerkt sein.

Lösungen für die Aufgaben der "Juniorstufe" bitte dann Hennr Ensslen (Kontaktdaten s.u.),

Lösungen für die Aufgaben der "Fortgeschrittenen" an Herrn Dr. Henning (Kontaktdaten s.u.) senden.


Ablauf des Wettbewerbs:

1. Runde
Schülerinnen und Schüler können in der 1.Runde einen 1., 2. oder 3. Preis oder eine Anerkennung erringen; die Preisträgerinnen und Preisträger erhalten eine Urkunde über ihre erfolgreiche Teilnahme.

2. Runde
Erfolgreiche Schülerinnen und Schüler der 1. Runde erhalten zum 10. Februar die Aufgaben der 2. Runde. In der 2. Runde können keine Gruppenarbeiten berücksichtigt werden.

Bundesrunde
Die erfolgreichsten Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der 2. Runde werden zur Bundesrunde persönlich eingeladen, die im Mai 2015 in Würzburg stattfinden soll.


Anregungen und Anfragen zum Wettbewerb richten Sie bitte an:

Bei den eingereichten Lösungen müssen die Schule mit Adresse und die Klassenstufe der Schülerinnen und Schüler vermerkt sein.

Harald Ensslen, Carl Zeiss Gymnasium, Kuithan Straße 5, 07743 Jena
Tel.: 04641-770676, Fax: 03641-426127
E-mail: physik@lv-thueringen.mnu.de

Dr. Klaus Henning, c/o Christianeum, Otte-Ernst-Str. 34, 22605 Hamburg
Tel. und Fax: 040 -540 79 70
E-mail: klaus.henning@mnu.de


Die Aufgaben und Wettbewerbsunterlagen für die erste Runde können hier heruntergeladen werden:

Begleittext zum Wettbewerb ( pdf-Datei, 36 kB)pdf-Datei
Aufgaben der "Juniorstufe" ( pdf-Datei, 294 kB)pdf-Datei
Aufgaben für "Fortgeschrittene" ( pdf-Datei, 272k B)pdf-Datei

Die Unterlagen und weitere Informationen über den Wettbewerb und die MNU findet man unter
externer Link http://www.mnu.de/wettbewerb-physik/aktuelles/21-bwph-aufgaben

Von diesem Server wird auf zahlreiche Seiten anderer Anbieter verwiesen, für die wir nicht verantwortlich sind und nicht haften.